So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Schönen Guten Tag. Ich bewohnte mit meinem Sohn 17 Jahre lang

Kundenfrage

Schönen Guten Tag. Ich bewohnte mit meinem Sohn 17 Jahre lang ein kleines Haus. Ich bin vor einem Jahr ausgezogen, jetzt wohnt mein Sohn noch in dem Haus . Miete wird weiterhin regelmäßig bezahlt, auch habe ich meine 1. Wohnstitz noch dort gemeldet, aber es ist offensichtlich, dass ich mich dort nicht mehr aufhalte. Mittlerweile ist das Haus etwas renovierungsbedürftig und der Mieter kündigt uns jetzt zum 1.7.2015, da er das Haus renovieren und weiter vermieten möchte. Meines Wissens nach besteht bei einem so langen Mietverhätniss eine Kündigungsfrist von 12 Monaten, bzw. möchte ich wissen, ob er aus diesem Grund einfach kündigen kann. Er selbst bezeichnet es als unkompliziertes Mietverhältnis.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Die Frist würde 9 Monate betragen.
Wie genau begründet er aber die Kündigung?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo Herr Schwerin, wir hatten erwähnt, dass mein Sohn in absehbarer Zeit ausziehen möchte, da er sich ein Haus kaufen möchte. Jetzt bedrängt ihn der Vermieter ständig, er solle ihm einen Termin nennen. Der Vermieter ist schon weit über 80 und leicht dement. Wir müssten ihm mitteilen, wann wir ausziehen , da er planen muss um das Haus zu renovieren und weiter zu vermieten. (das war in etwas der Wortlaut). Wenn wir nicht vorher ausziehen, dann kündigt er uns zum 1.7.15

MfG Joob

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, danke.

Aber, dass er zu renovieren beabsichtigt, ist kein Kündigungsgrund.

Insoweit muss man sich keine Sorgen machen.

Nur wenn das Objekt dringend sanierungsbedürftig ist und eine Gefahr davon ausgeht, könnte er unter Umständen kündigen.