So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mein Vermieter hat mir durch seinen Anwalt gestern fristlos

Kundenfrage

Mein Vermieter hat mir durch seinen Anwalt gestern fristlos gekündigt. Zum 25.11.2014. Das Schreiben stammt vom 10.10.2014. Zugestellt wurde es per Post gestern. einfache Sendung ohne Poststempel. Kündigungsgrund sind Mietrückstände,die aber in der Form nicht stimmen.Der Mietvertrag wurde im Mai abgeschlossen und auf 10 Jahre befristet. Die anhängige Vollmacht ist vom 14.112014. Wie soll ich reagieren? Was sollte ich nicht Tun? mfG - Gisela Marx
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Falls das Schreiben tatsächlich ohne Zustellungsnachweis über die Post geschickt worden ist, könnten Sie den Zugang bestreiten, wenn es zu einer Räumungsklage käme.
Diese taktische Vorgehen begründet sich damit, dass nach dem Gesetz eine Kündigung eine zugangsbedürftige Willenserklärung ist. Die Gegenseite muss den Zugang beweisen, wenn dies bestritten wird.
Andernfalls sollten Sie der Kündigung schriftlich widersprechen.
Falls tatsächlich Mietrückstände bestehen sollten Sie versuchen, einen kurzfristigen Ausgleich vorzunehmen. Hierdurch würde nämlich eine Kündigung rückwirkend nichtig werden.
Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen.
Gern helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ist es richtig dass eine Kündigung spät.am 3. Werktag eines Monats erfolgen muss? Wenn ja,ist diese Kündigung doch rechtswiedrig. Soll ich schriftlich dem Anwalt wiedersprechen und ihn auf die Fristen hinweisen,oder soll ich erst mal schweigen. Und wie lange dauert es bis es zur tatsächlichen Räumung kommt? mfG -G.Marx

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
eine fristlose Kündigung kann zu jedem Zeitpunkt ausgesprochen werden. Diesbezüglich gibt es keine zu beachtende Frist.
Insofern hilft Ihnen ein schriftlicher Hinweis gegenüber dem Anwalt nicht weiter.
Eine Räumung ist erst möglich, wenn ein gerichtliches Räumungsurteil vorliegt. Dies muss der Vermieter erst im Wege der Zivilklage erwirken.
Dies dauert ca. 3 Monate.
Sie haben die Möglichkeit, der Klage entgegenzutreten. Sollten hier aber einen Anwalt hinzuziehen.
Auch besteht die Möglichkeit im Räumungsverfahren, einen Räumungsschutzantrag zu stellen. So läßt sich die Frist zur Räumung bis zu einem Jahr verlängern.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dann hat mein Vermieter diese Wohnung bzw. ein Teil davon an meinen Lebensgefährten zusätzlich untervermietet. Die Arge zahlt dafür mntl.350 eur. Das erwähnt er aber nicht. Gesamt miete für diese eine Whng. betraegt 500 eur warm. und wir haben 2 Mietverträge. Ist das nicht seinerseits Betrug.? Und die Renovierungskosten die eig. verrechnet werden sollten erwähnt er nicht! ca. 2000euro haben wir ausgelegt inkl. eigenleistung!

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
da scheint in der Tat etwas nicht zu stimmen. Möglicherweise liegt hier auch ein Betrug oder versuchter Betrug vor.
Eine Prüfung durch einen Anwalt vor Ort ist anzuraten.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie soll ich jetzt erst mal reagieren? Ich denke wohl garnicht ? oder? Weihnachten steht vor der Tür. Auf kurz oder lang werden wir uns sowieso nach was neuem umsehen! Ist meine Wohnung die naechsten 4 Monate erst mal gesichert. Ich mach mir Sorgen. was tue ich wenn der Vermieter hier eindringen will ohne rechtliche Handhabe? mfG G.Marx

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
wie oben bereits dargelegt, wäre es taktisch gut erst einmal nicht zu reagieren, wenn der Vermieter den Zugang der Kündigung nicht beweisen kann.
In den nächsten vier Wochen wird eine Räumung sicher nicht erfolgen, da so schnell ein gerichtlicher Titel nicht erlangt werden kann.
Der Vermieter darf auch nicht selbst die Räumung ohne Titel veranlassen oder gar in die Wohnung eindringen.
In diesem Fall sollten Sie umgehend die Polizei rufen. Dies wäre Hausfriedensbruch.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Und wenn ein Gericht der Räumung statt gibt wie lange dauert es bis zum tatsächlichen Räumungstermin? Besteht die Möglichkeit des Wiederspruchs? mfG G.Marx

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das gerichtliche Räumungsurteil kann nur über einen Gerichtsvollzieher durchgesetzt werden. Es vergehen daher nach dem Urteil noch einige Wochen, bevor dies geschieht.
Im Verfahren kann ein Räumungsschutzantrag gestellt werden.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das gerichtliche Räumungsurteil kann nur über einen Gerichtsvollzieher durchgesetzt werden. Es vergehen daher nach dem Urteil noch einige Wochen, bevor dies geschieht.
Im Verfahren kann ein Räumungsschutzantrag gestellt werden.
Grundsätzlich kann gegen ein Räumungsurteil auch das Rechtsmittel der Berufung eingelegt werden.
Bitte vergessen Sie nicht, eine abschließende positive Bewertung zu hinterlassen, wenn Ihre Fragen beantwortet sind.
Vielen Dank.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie weitere Nachfragen,

Falls nicht, hinterlassen Sie bitte eine positive Bewertung und honorieren damit meine Bemühungen.

Vielen Dank.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
haben Sie weitere Nachfragen,
Falls nicht, hinterlassen Sie bitte eine positive Bewertung und honorieren damit meine Bemühungen.
Vielen Dank.