So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1462
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Aufforderung zur Zustimmung einer Mietpreiserhöhung

Kundenfrage

Hallo, wir haben eine Aufforderung zur Zustimmung einer Mietpreiserhöhung erhalten. Diese Erhöhung liegt bei ca. ~14,5% auf die Netto Kaltmiete, da wir in den letzten 7 Jahren keine Erhöhung bekommen haben dürft diese Erhöhung grundsätzlich korrekt sein ... aber ;-) In dem Vertrag/Zustimmungserklärung wird eine Spanneneinordnung vorgenommen, in dieser dsa Wohnumfeld mit +20% bewertet. Lt. Berliner Mietspiegel wohnen wir aber in einem mittleren Umfeld, in den letzten Jahren ist der Wohnwert durch die Änderung der Flugrouten eher schlechter als besser geworden. Wenn ich der Mietpreiserhöhung zustimme - wird diese Spanneneinordnung dann auch grundsätzlich für zukünftige Preisänderungen entsprochen oder sollte ich der Erhöhung widersprechen und um eine Abänderung der Spanneneinordnung bitten? Vielen Dank für Ihre Zeit ***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Darf ich fragen
Wie sieht denn das Erhöhungsschreiben begründet ?
Auf was wird Bezug genommen ?
Auf den Mietspiegel ?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich frage Sie weil ich zuerst prüfen muss , ob die Mieterhöhung überhaupt formal ordnungsgemäß ist
Das ist das wichtigste