So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22372
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich wohne bei meinen Schwiegereltern im haus und zahle inofiziel

Kundenfrage

ich wohne bei meinen Schwiegereltern im haus und zahle inofiziel 150€ miete und wenn ich meine arbeit verlieren sollte aus irgendeinem grund
will er mich auf die Straße setzten
wie kann ich das verindern oder wenn so weit ist ich knn ich dagegen vorgehen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Da Sie Miete zahlen, liegt ein rechtsiwrksamer Mietvertrag vor. Ein solcher Mietvertrag muss zu seiner Wirksamkeit nicht schriftlich niedergelegt sein, denn die Schriftform dient nur der Nachweisbarkeit. Ein auch (nur) mündlicher Mietvertrag - wie in Ihrem Fall - entfaltet volle Rechtswirksamkeit.

Das bedeutet, dass Sie Ihre Schwiegereltern auch nicht auf die Straße setzen können. Ihre Schwiegereltern müssten Ihnen eine schriftliche Kündigung des Mietverhältnisses aussprechen. Zudem würden sie für eine Kündigung des Mietvertrages einen Grund im Sinne des § 573 BGB, etwa Eigenbedarf oder eine Verletzung mietvertraglicher Pflichten.

Ihre Schwiegereltern müssten - selbst wenn sie einen Kündigungsgrund hätten - zudem die ordentliche Kündigungsfrist aus § 573 c BGB einhalten. Diese beträgt drei Monate, und sie verlängert sich auf sechs Monate, wenn das Mietverhältnis fünf Jahre besteht und auf neun Monate, wenn das Mietverhältnis acht Jahre besteht.

Ihre Schwiegereltern könnten Sie also keinesfalls einfach auf die Straße setzen, da Sie als Mieter ein eigenes Besitzrecht haben. Dieses Besitzrecht könnten Sie notfalls auch auf dem Rechtsweg durchsetzen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt