So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21591
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich habe mit meinem Ex-Freund in einer Wohnung

Kundenfrage

Hallo, ich habe mit meinem Ex-Freund in einer Wohnung bzw. einem Haus gewohnt, das er zum 15.08.2014 angemietet hat. Ich stand dabei nicht im Mietvertrag. Er ist jetzt abgehauen und hat auch keine Miete bezahlt. Ich gab ihm jedoch meinen Mietanteil und ging davon aus, dass er die Miete bezahlt hat. Die Vermieterin hat jetzt alle Schlösser austauschen lassen, so dass ich mir meine Möbel, die mir gehören, nicht mehr holen kann. Ich habe lediglich nur bei ihm gewohnt. Mehr nicht. Sie kassierte auch Geld für eine Küchenablösung. Das Geld bekam sie. Diese Küche steht ebenfalls noch im Haus. Darf sie die Küche nun behalten? Kann sie die Miete von mir verlangen, die noch offen ist, obwohl ich nicht im Mietvertrag stand, denn dann bekomm ich erst meine Möbel wieder? Wie kann ich da weiter vorgehen? Mit freundlichem Gruß ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Vermieterin ist Ihnen zur Herausgabe der Möbel und sämtlicher weiterer Gegenstände verpflichtet, die Ihnen gehören.

Ihnen steht ein entsprechender Herausgabeanspruch aus § 985 BGB zur Seite, den Sie notfalls auch gerichtlich durchsetzen können. Fordern Sie die Vermieterin daher unter Hinweis auf Ihr Eigentumsrecht an der Küche und den sonstigen Möbeln zur Herausgabe auf.

Setzen Sie ihr schriftlich und nachweisbar (Einschreiben mit Rückschein) eine Frist von maximal 10-14 Tagen ab Briefdatum zur Herausgabe der Gegenstände, und bieten Sie ihm zugleich ein oder zwei alternative Abholtermine an.

Kündigen Sie in dem Schreiben zugleich an, dass Sie nach Ablauf der Frist einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Herausgabeanspruchs beauftragen werden.

Weisen Sie sie darauf hin, dass sie die hierdurch entstehenden Kosten als Verzugsschaden (Rechtsverfolgungskosten) nach Fristablauf zu tragen hätte.

Lässt die Vermieterin die Frist ungenutzt verstreichen, ist sie nämlich mit der Herausgabepflicht hinsichtlich Ihres Eigentums in Verzug. Sie können dann ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt beauftragen, der für Sie Ihre Ansprüche durchsetzt. Die Kosten hierfür werden der Vermieterin zur Last fallen.

Zur Mietzahlung sind Sie selbstverständlich NICHT verpflichtet, denn Sie sind nicht Mietvertragspartei mit der Folge, dass Sie auch keine Miete zu zahlen haben. Sie können daher entsprechende Forderungen auch ohne weiteres zurückweisen. Die Miete hat hier allein Ihr Freund zu zahlen, der den Mietvertrag geschlossen hat!

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht