So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3191
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Mietrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Guten Tag; ich betreibe eine Physiotherapiepraxis im 1.Stock

Kundenfrage

Guten Tag; ich betreibe eine Physiotherapiepraxis im 1.Stock eines Gewerbehauses. Vor einigen Monaten wechselte der Besitzer des Imbiss unter mir. Der neue Besitzer stellt nun Burger her. In meinen Räumen kommt es nun zu Rauch und Geruchsbelästigung da die Decke nicht isoliert ist. Der Vermieter reagiert trotz Mietminderung (8%) nicht. Die Heizperiode steht bevor und die Lösung mit offenem Fenster zu arbeiten dann nicht mehr möglich. Den letzten Brief mit der Aufforderung den Umstand zu verändern sandte ich am 28.05.Der Besitzer des Brugerladens wäre bereit für 1 Woche den Imbiss zu schließen um die Decke fachgerecht bearbeiten zu lassen. Kann ich mit Fristsetzung von 2 Wochen diese Arbeiten dann selbst veranlassen und dem Vermieter in Rechnung stellen? Vielen Dank ***** ***** Antwort
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
grundsätzlich können Sie den Mangel selbst beseitigen, wenn Sie den Mangel zunächst angezeigt haben, dem Vermieter eine Frist zur Beseitigung des Mangels gesetzt haben und der Mieter Vermieter diese Frist hat fruchtlos verstreichen haben. Gleichzeitig müssen Sie ebenfalls dem Vermieter angedroht haben, dass sie nach fruchtlosem Ablauf der gesetzten Frist, den Mangel selbst beseitigen und die Kosten dem Vermieter in Rechnung stellen.
Die gesetzliche Regelung hierzu finden Sie in § 536a BGB.

Weitere Voraussetzung ist natürlich, dass tatsächlich ein Mangel vorhanden ist, wobei ich davon ausgehe, dass bei einer nicht ausreichenden Isolierung grundsätzlich der Vermieter hierfür verantwortlich ist.

Gleichzeitig können sie, weiter Druck auf den Vermieter ausüben, indem Sie gegebenenfalls das zuständige Bauamt einschalten, da möglicherweise die Nutzung des Imbisses aufgrund der Baulichkeit nicht zulässig ist.

Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen selbstverständlich gerne bei weiteren Nachfragebedarf zur Verfügung.

Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.