So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16446
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte RA Meine Eigentumswohnung liegt in einem 34

Kundenfrage

Sehr geehrte RA
Meine Eigentumswohnung liegt in einem 34 Eigentümer Haus.
Bei der letzten Eigentümerversammlung wurde abgestimmt, dass die Fa. XXXXX die Rauchmelder liefert, einbaut u. einen 10 Jahre Wartungsvertrag bekommt.
Jetzt mein Problem:
Ich habe schon 2 Jahre 3 Rauchmelder der neusten Bauart, laut Gesetzt, eingebaut u. selbst gewartet.Die Hausverwaltung bestimmt, dass ich auf Grund der Abstimmung die zusätzlichen Rauchmelder einbauen u. warten lassen muss.
Meine Frage: Muss ich zulassen das man mir auf Grund der Abstimmunmg, die zusätz-lichen Rauchmelder einbaut? Sollte ich berechtigten Widerspruch einlegen können, währen Hinweise auf § oder Gerichtsurteile hilfreich.
MfG
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Leider werden die Rauchmelder an der Deck installiert und betreffen damit das Gemeinschaftseigentum, dh die Belange aller.
Daher kann man Ihnen auferlegen, eine zusätzlichen Rauchmelder einzubauen.
Ein Vorgehen dagegen macht also leider wenig Sinn.
Ich bedauere sehr, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können
gerne können Sie nachfragen
wenn ich die Frage beantwortet habe bitte ich höflich um positive Bewertung
danke
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo Fr. RA

Wenn die Decke u. die Mauern Gemeinschaftseigentum ist, dürfte man

weder Lampen noch Gardinenstangen, Tapeten oder Regale anbringen noch die Decken abhängen ohne die WEG zu fragen.

Meine Rauchmelder sind an abgehängten Decken angebracht, also nicht mehr an Gemeinschaftseigentum.

MfG

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Das ist ein sehr interessanter Aspekt , aber leider ein bisschen anders.
Leider hat unser höchstes deutsches Gericht dazu bereits gesprochen.
BGH · Urteil vom 8. Februar 2013 · Az. V ZR 238/11
Informationen zum Urteil
Gericht:BGH
Datum: 8. Februar 2013
Aktenzeichen:V ZR 238/11
Typ:Urteil
Fundstelle:openJur 2013, 29316
Verfahrensgang:318 S 245/10 vorher
Zivilrecht Miet- und Wohnungsrecht
§§ 5 Abs. 1, 10 Abs. 6 Satz 3 WEG; § 45 Abs. 6 HBauO
1. Die Wohnungseigentümer können den Einbau von Rauchwarnmeldern in Wohnungen jedenfalls dann beschließen, wenn das Landesrecht eine entsprechende eigentumsbezogene Pflicht vorsieht.
2. Rauchwarnmelder, die aufgrund eines Beschlusses der Wohnungseigentümer angebracht worden sind, stehen nicht im Sondereigentum.
Ist bei Ihnen im Bundesland ein Rauchmelder Pflicht kann auch dazu beschlossen werden.
Dass Ihre Decke abgehängt ist spielt dabei keine Rolle.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht