So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16585
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Vor 9 Jahren habe zur Unterbringung meiner Mutter ein Reihenhaus

Kundenfrage

Vor 9 Jahren habe zur Unterbringung meiner Mutter ein Reihenhaus gekauft und wollte es jetzt verkaufen. Musste aber jetzt erfahren, dass der Verkauf (< 10 Jahre) etwa 12.000 Euro Steuerzahlungen beinhaltet.
Habe das Haus nun in 2 möbilierte Wohneinheiten für Kurzzeitvermietungen aufgeteilt.
Was muss ich nun in der Vorgehensweise und den Mietverträgen beachten, um im nächsten Jahr ein "Mieterfreies" Haus verkaufen zu können.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wäre denn ein mietfreies Haus erheblich leichter zu verkaufen (Preislich und vom Umfang des Interessentenkreises)?




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja, sonst würde ich sicherlich den ganzen Zinnober mit der Möbilierung nicht veranstalten. Diese Frage bringt mich nicht weiter.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Warum ich Sie frage hat folgenden Hintergrund:

Wenn Sie einen Mietvertrag abschließen dann haben Sie nur unter sehr engen Voraussetzungen die Möglichkeit den Mieter nach 1 Jahr wieder aus der Wohnung zu bringen.

Entweder durch Kündigung wegen Hinderung der angemessenen wirtschaftlichen Verwertung nach § 573 BGB oder durch einen Zeitmietvertrag.

Für Sie wäre ein Zeitmietvertrag nach § 575 BGB nicht die richtige Lösung,, da die Voraussetzung (Eigenbedarf, Sanierung des Hauses oder Verwendung als Dienstwohnung) nicht vorliegen.

Es bleibt daher allein die Möglichkeit den Mietvertrag zu kündigen, da durch den Mietvertrag die angemessene Wirtschaftliche Verwertung des Hauses erschwert wird.

Dies ist dann der Fall, wenn das Haus im Vermieteten Zustand erheblich weniger wert ist oder nur schwer zu verkaufen wäre.

Als Faustformel für den erheblichen Mindererlös können Sie etwa 10% des Kaufpreises heranziehen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sie haben meine Frage in keinster Weise beantwortet. Über das allgemeine Recht bin ich auch ohne Hilfe von Ihnen informiert.


Sie sollten mir eigentlich dabei helfen, inwieweit es Möglichkeiten gibt, Kurzzeitmietverträge für möbilierte Wohnungen richtig zu gestalten. Es gibt diese Möglichkeit, aber davon scheinen sie ja keine Ahnung zu haben.



Erwarten sie daher in keinster Weise eine positive Beurteilung .....


 


Dies werde ich ebenfalls an ihre Web-site melden, da ich nicht bereit bin, monatlich 60 Euro für Antworten zu zahlen, die ich täglich in der Bild-Zeitung lesen kann.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie vielen Dank für Ihre freundlichen Worte.

Betrachten Sie meine Beratung und deren Inhalt hiermit als gegenstandslos.

Ich gebe die Frage hiermit wieder frei.

Sicher wird Ihnen ein anderer Experte sehr gerne behilflich sein.

Mit bestem Gruß

Rechtsanwalt

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte


Sie machen einen befristeten Mietvertrag in dem Sie als Grund angeben, dass Sie das Haus nach Ablauf von.... Monaten instandsetzen wollen.


Das muss schriftlich im Mietvertrag stenen.



Eine andere Möglichkeit haben Sie nicht.

eine erleichterte Kündigung im Zweifamilienhaus gibt es nur dann, wenn Sie die eine Wohnung selbst bewohnen.


das ist nicht der Fall.


Die andere Alternative wäre eine private Zmmervermietung als Ferienwohnung.


Das ist deshalb interesant, weil die Wohnungen ja möbliert sind.


Hier gibt es einige Besonderheiten, die ich Ihnen wenn das für Sie in Betracht kommt gerne nennen


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen



Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke


Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ferienwohnung wäre vielleicht eine Option, da Lemförde ca. 3-4 km vom Naherholungs- und Naturschutzgebiet Dümmersee liegt.


 


Was ist in diesem Fall von Vorteil für mich ?


 

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:



Die Ferienwohnung hat den Vorteil , dass Mietrecht keine Anwendung findet .

Es finden daher die gesamten Vorschriften zum Mieterschutz keine Anwendung.



Denn diese Versagen es Ihnen , auch wenn wirksam gekündigt ist und auch wenn der Vertrag wirksam befristet ist, die Wohnung in Gebrauch zu nehmen, wenn der Mieter trotz. Kündigung nicht auszieht.


Es kann also sein, dass Sie obwohl die Kündigung oder die Befristung wirksam sind den Mieter mit Hilfe einer Räumungsklage aus dem Haus befördern müssen .


Und das kann lange dauern .


Das Gerichtsverfahren und das Räumungsverfahren durch den Gerichtsvollzieher


Es garantiert Ihnen also niemand, dass das Haus dann nächstes Jahr auch frei ist


Von daher ist für Sie eine Möglichkeit, bei der das Mietrecht erst hat nicht anwendbar ist von Vorteil.


Das wäre eine Ferienwohnung





Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank für Ihr Verständnis.



Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich bitte höflich um Mitteilung, was denn noch an meiner Antwort fehlt ,um Sie zu einer positiven Bewertung und damit Bezahlung meiner Arbeit für Sie zu veranlassen
Das ist bis jetzt leider noch nicht erfolgt

Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht