So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1462
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte HerrenWir haben eine Wohnung im 2. Stock mit

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren Wir haben eine Wohnung im 2. Stock mit Lift. Wir haben jetzt erfahren, dass wir 50% der Lift Kosten übernehmen müssen, da wir zuoberst wohnen. Wir waren der Meinung, dass es keine Rolle spielt in welchem Stock man wohnt. Es sollte doch auf alle Parteien zu gleichen Teilen verteilt werden. Wir könnten ja sonst auch sagen ,wir Zahlen weniger für Treppenhaus Reinigung, da wir ja nur den Lift benützen, wir zahlen weniger an den Umgebung da wir den Rasen und die Blumen von der Terasse aus gar nicht sehen usw. Gibt es eine Regelung, Abmachung usw? Besten Dank für eine Antwort. Mir freundlichen Grüssen ***

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Jahren.
hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

hsvrechtsanwaelte :

Ausschlaggebend ist, dass der Aufzug benutzt werden kann, egal wofür, weshalb alle Mieter gleichermaßen herangezogen werden müssen, auch z. B. der Erdgeschossmieter.

hsvrechtsanwaelte :

Das hat der Bundesgerichtshof so entschieden, weshalb Sie meines Erachtens nach nicht mit höheren Kosten belastet werden können.

hsvrechtsanwaelte :

Dazu:

hsvrechtsanwaelte :

Als Umlageschlüssel für den Aufzug wird oftmals die Personenanzahl oder die Anzahl der Wohnungen genutzt. Zulässig ist aber auch der Standard-Verteilerschlüssel nach Quadratmeter Wohnfläche.

hsvrechtsanwaelte :

Es spielt also danach in der Tat keine Rolle, in welchem Stockwerk Sie wohnen, was ich der Verwaltung schreiben würde.

hsvrechtsanwaelte :

Ausnahmen sind nur möglich, wenn die Mieter Ihre Wohnung nicht mit dem Aufzug (in einem anderen Gebäudeteil etwa) erreichen können - dann wäre das unzulässig.

hsvrechtsanwaelte :

Haben Sie noch Nachfragen?

hsvrechtsanwaelte :

Ansonsten danke ***** ***** für Ihre Bewertung und hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben.

hsvrechtsanwaelte :

Hier noch etwas aus der Rechtsprechung dazu:

hsvrechtsanwaelte :

Die formularmäßige Beteiligung auch des Mieters einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung an den Aufzugskosten nach dem Maßstab der Wohnfläche entspricht jedoch dem Grundgedanken des § 556a Abs. 1 Satz 1 BGB. Nach dieser Bestimmung sind Betriebskosten grundsätzlich - vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen oder anderweitiger Vorschriften - nach dem Anteil der Wohnfläche umzulegen - BGH, Urteil vom 20. 9. 2006 - VIII ZR 103/06.

hsvrechtsanwaelte :

Nur wenn man etwas anderes zulässigerweise VORAB dazu geregelt hat, wäre eine Ausnahme denkbar.

hsvrechtsanwaelte :

Wohnen Sie in der Schweiz?

hsvrechtsanwaelte :

Das wird mir angezeigt.

hsvrechtsanwaelte :

Ich hatte Ihnen nach deutschem Recht geantwortet - ggf. versehentlich. Dann würde ich die Frage wieder freigeben.

Customer:

ja ich komme aus der Schweiz und müsste schon wissen wie es Rechtlich bei uns geregelt ist.

hsvrechtsanwaelte :

In Ordnung, entschuldigen Sie - ich habe die Frage somit wieder freigegeben.