So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16667
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vermieter möchte meine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Vermieter möchte meine Wohnung verkaufen und der Käufer möchte baldmöglichst mit Umbauarbeiten beginnen.
Ich wohne 12 Jahre in der Wohnung und zahle ca. 1200 € Kaltmiete in bevorzugter exklusiver Wohnlage in München. Vergleichbare Wohnungen sind hier nicht zu finden.
Falls ich einem Mietaufhebungsvertrag zustimmen würde für einen in angemessener Zeit liegenden Auszugszeitpunkt möchte ich dafür eine
Abfindung bzw auch Kostenübernahme aller anfallenden Kosten für eine neue Wohnung haben.
Was wäre Ihrer Meinung nach angemessen ?
Herzlichen Dank für Ihre Einschätzung im voraus!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Schiessl Claudia : Sehr geehrter Ratsuchender ,
Schiessl Claudia : vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Schiessl Claudia : Nach dem Gesetz bricht Kauf nicht Miete, der alte Mietvertrag besteht also unverändert mit dem neuen Eigentümer weiter.
Schiessl Claudia : Kündigen kann er Ihnen nur wegen Eigenbedarfs , oder wenn er die Wohnung anderweitig verwerten will, etwa zu einem Büro umbauen.
Schiessl Claudia : Wenn Sie einem Aufhebungsvertrag zustimmen , so beinhaltet dies zunächst die Mehrkosten, die Sie haben , wie Makler, Umzug.
Schiessl Claudia : Die sind auf jeden Fall zu zahlen.
Schiessl Claudia : Bei der Abfindung gibt es keine vorgeschriebene Höhe, die hängt vom Verhandlungsgeschick ab.
Schiessl Claudia : Ein möglicher Ansatz wäre, die Differenz, die Sie für eine gleichwertige Wohnung mehr zahlen müssten für einen bestimmten Zeitraum.
Schiessl Claudia : So eine Abfindung ist nicht zu versteuern .
Schiessl Claudia : Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.



Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht