So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo , ich habe hier einen Vermieter der uns hier voll abzocken

Kundenfrage

Hallo , ich habe hier einen Vermieter der uns hier voll abzocken tut , ich habe jetzt im diesen Monat meinen Miete einbehalten und ihm geschrieben warum . Ich zahle laut Mietspiegel 2,00€ mehr im Monat pro qm . das sind im Monat um die 127 € mehr und das seit 4 Jahren . Rechnerisch kommt das auf über 6000 € bis jetzt was wir zu viel bezahlt haben . Vieles ist hier im Haus nicht in Ordnung und und und . Jetzt habe ich gekündigt auf den 31.8.2014 und ihm schriftlich geschrieben das er keine Miete mehr bekommt und es damit verrechnen soll sowie mit meiner Kaution von 1840 € . Jetzt hat er angerufen und gesagt das er mich verklagen will per Eilverfahren . Darf er das ????
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Der Einbehalt ist grundsätzlich berechtigt, wenn Sie die vorhandenen Mängel angezeigt haben und der Vermieter die Mängel nicht beseitigt hat. Sie können die Miete ab der Mängelanzeige mindern. Minderungsbeträge, die Sie in der Vergangenheit von der Miete nicht abgezogen haben, können Sie auch jetzt noch abziehen.

Das Verrechnen der Kaution und die sich daraus ergebende Mieteinbehalt ist nicht berechtigt. In diesem Fall kann der Vermieter die Miete einfordern und das Mietverhältnis fristlos kündigen.

Dies gilt nicht, wenn Sie die Miete berechtigt gekürzt haben. Dann können Sie am Ende des Miefverhältnis nach Gewährung einer Abrechnungszeit die Kaution zzgl. Zinsen zurückfordern.

Wenn der Vermieter Sie verklagt müssen Sie darlegen, dass die vorhandenen Mängel trotz Mängelanzeige nicht beseitigt wurden. Hierzu empfiehlt es sich, Beweise zu sammeln und Fotoaufnahmen von den Mängel anzufertigen.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht