So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22846
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Das Pachtverhältnis beginnt am 01. mai 2013, es endet am 30.

Kundenfrage

Das Pachtverhältnis beginnt am 01. mai 2013, es endet am 30. 04 2018, falls es nicht verlängert wird . Dem Pächter wird hiermit die einseitige ausübbare Option eingeräumt. das Pachtverhältnis zwei Mal um fünf Jahre über die Grundpachtzeit hinaus zu verlängern. Nach Ablauf der Grundpachtzeit verlängert sich die Dauer des Pachtverhältnisses auf unbestimmte Zeit, falls es nicht vom Verpächter schriftl. neun Monate im Voraus mit Wirkung zu dem Termin, zu dem es ohne Verlängerung enden würde, gekündigt wird. Meine Frage : Wielange dauert die Grundpachtzeit, wann kann ich kündigen ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Es handelt sich bei dem abgeschlossenen Pachtvertrag um einen zeitlich, nämlich auf 5 Jahre befristeten Pachtvertrag.

Im Falle einer Befristung des Pachtvertrages - wie hier - ist eine ordentliche Kündigung grundsätzlich ausgeschlossen.

Die Grundpachtzeit entspricht vorliegend der Dauer der Befristung - fünf Jahre.

Nach Ablauf der fünf Jahre geht das Pachtverhältnis in einen unbefristeten Pachtvertrag über, sofern nicht der Verpächter vorher (laut der Regelung in dem Vertrag) kündigt.

Sobald das Pachtverhältnis unbefristet fortgesetzt wird, ist sodann einen ordentliche Kündigung möglich. Sie richtet sich nach § 584 BGB: Die Kündigung ist dann für den Schluss des Pachtjahrs zulässig; sie hat spätestens am dritten Werktag des halben Jahres zu erfolgen, mit dessen Ablauf die Pacht enden soll.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt



















Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt





Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie bitte so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Auf die Sach- und Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darlegen und erläutern.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt