So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo zusammen ich habe vor meinen 3 Jahre alten Sohn eine

Kundenfrage

Hallo zusammen ich habe vor meinen 3 Jahre alten Sohn eine Wohnung zu kaufen meine frage ist jetzt wie ist es möglich das die Wohnung auf den Namen meines Kindes gekauft (eigentümer) und ich oder meine Frau die vermietungen regeln die miet einahmen werden auf das Konto meines Kindes eingezahlt damit er mit der volljährigkeit etwas erspartes hatt
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

Grundsätzlich kann Ihr Sohn, gesetzlich vertreten durch Sie, eine Eigentumswohnung erwerben.

Die Vertretungsmacht der Eltern ist allerdings beschränkt. Insbesondere wenn es sich um ein Rechtsgeschäft handelt, welches im rechtlichen Sinne nicht nur vorteilhaft für das Kind ist.

Der Gesetzgeber hat hier diverse Schutzvorschriften für Minderjährige installiert, genannt sei hier insbesondere § 1795 BGB.

Mit Erwerb der Wohnung wird der Minderjährige Eigentümer und somit Mitglied der Wohnungseigentümergemeinschaft. Hieraus können Pflichten aufgrund einer Gemeinschaftsordnung bestehen, die die gesetzlichen Regelungen verschärfen. Dazu ist die Gemeinschaftsordnung genau zu überprüfen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Verwalterverträge den Erbwerber zur Übernahme der Verwalterkosten verpflichten, so dass auch hieraus ein rechtlicher Nachteil für den Minderjährigen besteht

In diesen Fällen muss für das Kind ein sogenannter Ergänzungspfleger über das Vormundschaftsgericht bestellt werden.

Es ist anzuraten, wegen der Vertragsgestaltung zunächst die beratende Hilfe eines Notars vor Ort in Anspruch zu nehmen. Dieser klärt dann auch im Vorfeld ab, ob und welche vormundschaftsgerichtlichen Maßnahmen einzuleiten sind.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Gern helfe ich weiter.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Habe Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben meine ersten Ausführungen gelesen.

Haben Sie hierzu Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Vielen Dank.