So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo zusammen, Ich konnte in den letzten drei Monaten meine

Kundenfrage

Hallo zusammen,

Ich konnte in den letzten drei Monaten meine Miete nicht zahlen und ich habe den Vermieter informiert das ich alles auf einem Schlag erst Ende Juli bezahlen kann. Er wollte aber nicht solange warten und hat jetzt anwaltlich mich aufgefordert binnen einer Woche die Wohnung zu räumen. ich habe erklärt das es bei dem Wohnungsangebot unmöglich ist, das ich erst Ausziehen kann sobald ich eine Wohnung finden kann. Das man mir eine verlängerte Frist gewährt. Jetzt sagt er das ich eine Frist bis Ende Juni habe, weil er schon nachmieter für die Wohnung hat. Was mache ich, wenn ich bis dahin keine Wohnung finde.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Die offenstehenden Mieten berechtigen den Vermieter natürlich die Wohnung zu kündigen und zwar auch fristlos.

Deswegen sind Sie aber noch nicht verpflichtet, zum benannten Termin die Wohnung zu verlassen.

Wenn Sie nicht freiwillig ausziehen, dann muss der Vermieter zunächst eine Räumungsklage erheben. Sie haben im Räumungsklageverfahren die Möglichkeit binnen 2 Monaten ab Zustellung der Klage sämtliche Mietrückstände auszugleichen und damit wird die ausgesprochene fristlose Kündigung unwirksam und Ihr Mietverhältnis besteht fort.

Da Sie sowieso beabsichtigen, im kommenden Monat die gesamte rückständige Miete zu bezahlen, wird durch Ihre Zahlung die fristlose Kündigung unwirksam.

Teilen Sie also dem Vermieter mit, dass Sie freiwillig nicht aus der Wohnung ausziehen. Er kann dann frühestens nach Ablauf des Räumungstermins Ende Juni die Klage erheben. Bis zur Zustellung der Klage bzw. kurze Zeit später sind Sie ja nach eigenen Angaben in der Lage, die Miete zu bezahlen. Damit besteht das Mietverhältnis fort.

Es darf dann aber in der Zukunft keine weiteren Probleme mit der Mietzahlung geben. Auf diesen Modus hat man nämlich nur einmal Anspruch. Künftig muss die Miete dann immer pünktlich bezahlt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bei weiterem Klärungsbedarf stehe ich gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie abschließend eine positive Bewertung vor. Nutzen Sie hierfür bitte die lachenden Smileys. Vielen Dank.