So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3786
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, es geht um folgendes: Ich wohne und bin Eigentümer

Kundenfrage

Guten Tag,
es geht um folgendes:
Ich wohne und bin Eigentümer eines Reihenhauses. Wir haben nsgesamt acht Stellplätze. Ein Stellplatz je Eigentümernachbar. Einer von den Eigentümern hat nunmehr eine Baugenehmigung für eine Garage beantragt und auch gebaut, also anscheinen erhalten. DARF DER nachbar das????Welche Normen muss ich berücksichtigen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Der Nachbar darf im Regelfall nur bauen, wenn er eine Baugenehmigung erhalten hat.

Das sollten Sie prüfen. Sie könnten bei der zuständige Baubehörde erfragen, ob eine Genehmigung erforderlich ist und ob es eine gibt.

 

Gibt es keine Genehmigung, kann verlangt werden, die Garage wieder zurückzubauen.

Falls es eine Genehmigung gibt, können Sie sich als Nachbar mit einem Drittwiderspruch wehren. Sie können also Widerspruch gegen die Baugenehmigung einlegen.

Der Widerspruch hat Erfolg, wenn die Baugenehmigung rechtwidrig erteilt wurde und Sie dadurch in Ihren Rechten verletzt sind.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.