So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21595
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, als ich meine Mietwohnung zum ersten Mal angeschaut

Kundenfrage

Guten Tag, als ich meine Mietwohnung zum ersten Mal angeschaut habe (November 2013), kam vom Vermieter viele Versprechen. Unter anderem ein 10qm Balkon, welcher auch im Mietvertrag erwähnt ist. Leider war dieser bei Einzug (April 2014) nicht vorhanden und bei Nachfrage wird auch immer eine Ausrede gefunden. Die Haken an der Mauer sind gesetzt. Ein Stellplatz sollte auch lt. Mietvertrag zur Verfügung stehen, leider bis heute auch nicht geschehen. Das Gerüst steht auch schon seit dem Einzug und ein Ende ist nicht in Sicht. Der schriftlichen Aufforderung, sich mit uns in Verbindung zu setzen, kam der Vermieter nicht nach. Nach einem von uns aus geführtem Telefonat vertröstete er uns, zurück zurufen, bisher erfolglos. Wie hoch (%) kann ich die Miete mindern?
LG Schmitt
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind unter den gegebenen Umständen in der Tat zur Minderung der Miete berechtigt.

Fehlt einer Wohnung ein zugesagter Balkon, so berechtigt dies nach der Rechtsprechung den Mieter zu einer Minderung der Miete in Höhe von 8%

(Landgericht Hamburg vom 29.11.1996 - Aktenzeichen (Az.) 311 S 119/96).

 

Sofern einem Mieter bei Mietvertragsschluss ein Stellplatz zugesichert worden ist, den der Mieter später nicht erhält, stellt auch dieses einen Mangel der Mietsache dar, der den Mieter zu einer Minderung von 10% berechtigt (AG Köln (WuM 1990, 146)).

 

Eine Einrüstung der Fassade und dadurch bedingte verminderte Lichtzufuhr und Lüftung berechtigt zu 5 % Mietminderung (LG Berlin MM 1994, 396).

 

Sie können daher die Miete vorliegend um 23% mindern. Diese Mietminderung können Sie solange aufrecht erhalten, bis sämtliche Mietmängel vollständig beseitigt sind.

 

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist umfassend beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt. Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten.

Ich bitte Sie daher noch einmal, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht