So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Meine Schwester und ihr Mann haben unser Elternhaus vor Jahren

Kundenfrage

Meine Schwester und ihr Mann haben unser Elternhaus vor Jahren durch einen Kaufvertrag erworben. Gleichzeitig wurde das Erdgeschoss, in welchem meine Eltern wohnen von meiner Schwester und ihrem Mann an meine Eltern mittels schriftlichen Vertrag vermietet.
Mit dem Mann meiner Schwester haben wir keinerlei Kontakt. Nun hat ihr Mann mir und meiner Familie Hausverbot erteilt. Darf er das?
Ich besuche lediglich meine Eltern im Erdgeschoss.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich zunächst nachfragen, weshalb Ihnen ein Hausverbot erteilt worden ist ?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Eigentlich eine ziemlich lange Geschichte. Angefangen hat das ganze vor 3 Jahren bei unsrer Feier "Cousinentreffen", wo mein Schwager und meine Schwester über meine Eltern geschimpft haben. Er hat sich zwar am nächsten Tag bei mir entschuldigt, aber so einfach ist es nicht abzuhacken, zumal meine Eltern alles für sie machen. Sie fahren ihre Tochter täglich zur Schule, versorgen sie mittags, meine Mutter wäscht und bügelt ihre Wäsche, nur einen Dank bekommen sie nie.
Da ich (leider) nebenan mit meinem Mann gebaut habe, kriegt man natürlich einiges mit.
Wir haben dann irgendwann nicht mehr mit unsrem Schwager gesprochen. Da wir nebenan wohnen war es mir aber ein Bedürfnis das ganze aus der Welt zu schaffen und wir hatten versucht eine Aussprache mit meiner Schwester/Schwager zu machen. Er hat nur herumgeschrien und es war somit sinnlos. Und das wars dann auch schon. Mit meiner Schwester hatte ich bis zum Hausverbot normalen Kontakt, da ja auch unsre Kinder miteinander spielen. Am 13.4 hatte mein Vater seinen 75.Geburtstag. Und zu diesem Anlass bin ich mit meiner Familie zu meinem Papa um zu gratulieren. Mein Schwager hat es nicht für nötig gehalten ihn zu gratulieren und ist auch nicht runter gekommen weil mein Mann dabei war. Zwei tage später hat meine Mutter mich angerufen und geweint und gesagt, dass mein Schwager uns, besser gesagt meinem Mann Hausverbot erteilt hätte. Ich und mein Sohn dürften eh kommen, nur nicht mein Mann. Aber es ist nunmal meine Familie.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die ergänzenden Angaben.

Grundsätzlich kann ein Hauseigentümer eine Hausverbot erteilen. Dieses Recht ist allerdings eingeschränkt, wenn ein Teil des Eigentums vermietet oder zur Nutzung überlassen ist.

In diesem Fall ist der Hauseigentümer nicht berechtigt, dem Besuch des Mieters/Nutzers eine Hausverbot zu erteilen.

Es ist zudem offensichtlich, dass es sich um eine familiäre Angelegenheit handelt.

Es sind auch keine Gründe erkennbar, die ein Hausverbot rechtfertigen.

Sie müssen sich daher an das ausgesprochene Verbot nicht halten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht. Gern helfe ich weiter.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.