So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26374
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag,ich bin Eigentumsbesitzer eines Grundstücks mit

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin Eigentumsbesitzer eines Grundstücks mit Überwegungsrecht für das hintere Grundstück. Vor vielen Jahren hat der Überwegungsrechts-Nutzer im Überwegungsbereich einen Bürgersteig errichtet. Obwohl es keine Unterlagen über eine Genehmigung des Vorbesitzers meines Grundstücks gibt, verlangt der Überwegungsrechts-Nutzer das wir jetzt diesen Bürgersteig entfernen. Sind wir hierzu verpflichtet? Mit freundlichen Gruß, XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Können Sie mir sagen: Wie lange in etwa besteht dieser Gehweg?

Können Sie mir den genauen Umfang des Überwegungsrechts hier angeben (Grundbuch oder notarieller Vertrag)?







Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,
wie lange dieser Gehweg bereits besteht kann ich nicht sagen, ich denke seit vielen Jahren.

 

Bitte schauen Sie sich das Abbild meiner Grundstückslage an. Dort ist der Überwegungsbereich Gelb gekennzeichnet. Der relevante Überwegungsbereich mit dem Gehweg ist zusätzlich gestrichelt Grün gekennzeichnet.

 

Mit freundlichen Grüßen,
XXX

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Zwei Argumente sprechen gegen eine Beseitigungspflicht Ihrerseits:

1. Das Wegerecht selbst

2. Die Verjährung

Zu 1)

Wenn Sie ein Wegerecht nach § 1018 BGb über das Nachbargrundstück haben, dann dürfen Sie (beziehungsweise Ihr Vorgänger) einen Gehweg anlegen, müssen diesen aber dann auch unterhalten.

Das bedeutet das Wegerecht beinhaltet auch das Recht zur sicheren Nutzung des Weges einen Bürgersteig anzulegen.


zu 2)

Selbst unterstellt der Nachbar hätte einen Beseitigungsanspruch, dann wäre dieser Beseitigungsanspruch verjährt.

Der Anspruch würde sich nach § 1004 BGB richten. Nach §§ 195,199 BGB verjähren diese Ansprüche nach 3 Jahren.

Wenn Sie sagen, dass der Gehsteig bereits seit vielen Jahren besteht, dann hat der Nachbar in jedem Falle keinen Beseitigungsanspruch mehr da 3 Jahre nach Errichtung des Gehsteiges die Verjährung eingetreten ist.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach (Antworten Sie dem Experten)

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie noch fragen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie noch fragen??

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht