So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3267
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo , und zwar haben mein Lebensgefährte und Ich eine 3

Kundenfrage

Hallo ,
und zwar haben mein Lebensgefährte und Ich eine 3 - Zimmer Wohnung angemietet.

1 Wohnzimmer - 1 Schlafzimmer - 1 - Arbeitszimmer ,
so nun haben wir folgendes Problem ,
das 3 Zimmer ist vom Vermieter total vollgestellt mit seinen Möbeln die wir nicht übernehmen wollten, nun hält er uns ständig hin das er seine Sachen rausholt dies aber nicht tut ,
was können wir tun,das ganze Theater geht schon seit 3 Monaten in denen wir hier drin wohnen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können deswegen auf jeden Fall die Miete enstprechend der nicht-nutzbaren Fläche mindern, da Ihnen ein Zimmer und damit ein Teil der Wohnfläche nicht zur Verfügung steht. Allerdings empfehle ich, die Miete unter Vorbehalt weiterzuzahlen und nach einiger Zeit - wenn sich ein angemessener Betrag angesammelt hat - den Minderungsbetrag zurückzufordern. Dadurch vermeiden Sie eine Kündigung wegen eventuell unberechtigter Mietminderung und entsprechende Prozesse.

Alternativ können Sie die Möbel auch einlagern und die Einlagerungskosten von dem Vermieter zurückfordern. Zugleich sollten Sie dann auch den Vermieter unter Fristsetzung auffordern, die eingelagerten Möbel zu übernehmen. Verstreicht diese Frist ungenutzt, können Sie die Möbel auch entsorgen.

Beide Varianten sind rechtlich gleich gut, bei der ersten Variante haben Sie dann weniger Mietraum zur Verfügung, während die zweite Variante erstmal zu einer vorübergehenden finanziellen Belastung führt, Ihnen aber mehr Wohnraum verschafft.

Ich empfehle daher, den Vermieter auf die rechtliche Lage hinzuweisen und sich dann für eine der beiden Varianten zu entscheiden.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, damit meine Vergütung ausgezahlt werden kann.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht