So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3810
Erfahrung:  Langjährige Praxis im Miet- & WEG-Recht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe folgendes Problem:Meine Mutter

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe folgendes Problem: Meine Mutter und ich haben vor 2 Jahren das Haus von meinem Vater geerbt. Nach seinem Tod haben wir im OG eine Mieterin einziehen lassen. Dieser habe ich nun ordnungsgemäß zum 30.6. gekündigt weil ich das Haus verkaufe (Mutter kam ins Pflegeheim). Die Mieterin hat scheinbar schon eine neue Wohnung, nimmt es wohl aber mit dem Auszug nicht so ernst. Die neue Wohnung wird noch renoviert, die seien gerade dabei. Zeit lassen will sie sich deshalb mit dem Auszug so bis Ende Juli. Ich habe ihr gestern nochmal gesagt daß das so nicht geht. Das Ende des Mietvertrages ist der 30.6. und bis dahin muss sie draußen sein. Sie kann ja auch umziehen wenn ihre neue Wohnung noch nicht komplett renoviert wäre, oder? Schließlich sind das ja auch noch fast 2 Monate! Bevor sie nicht ausgezogen ist will derjenige der das Haus kauft auch nicht zum Notar und den Kaufvertrag unterschreiben. Sie verzögert vielleicht deshalb sogar den Hauskauf, obwohl ich dringend auf das Geld angewieden bin um das Pflegeheim zu bezahlen. Was habe ich für Rechte in diesem Fall und wie bekomme ich es hin, daß die Dame bis zum 30.6. tatsächlich ausgezogen ist? Freundliche Grüße, XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn die Kündigung zum 30.6. wirksam ist, dann endet zu diesem Zeitpunkt das Mietverhältnis. Die Mieterin ist verpflichtet, spätestens bis zu diesem Datum die Wohnung zu räumen und an Sie herauszugeben. Kommt die Mieterin dieser Pflicht nicht nach, haben Sie einen Anspruch auf Entschädigung wegen verspäteter Rückgabe der Mietsache.

Um die Mieterin zu zwingen, die Wohnung herauszugeben, müssten Sie eine Räumungsklage einreichen. Nur mit einem Räumungstitel könnten Sie die Wohnung zwangsweise räumen lassen.

Ich möchten Ihnen raten, zunächst einmal abzuwarten, wie die Mieterin sich verhält und ihr deutlich machen, dass Sie Schadenersatz von ihr verlangen, wenn Sie nicht rechtzeitig auszieht.

Denn jetzt können Sie rechtlich noch nicht tätig werden. Ansprüche könnten Sie erst dann rechtshängig machen, wenn die Wohnung mit Ablauf des 30.6. nicht geräumt worden ist. Solange müssen Sie leider warten.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für die schnelle Antwort.


Wie würde der Schadensersatz in diesem Falle aussehen?

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Zunächst einmal haben Sie einen Anspruch auf Nutzungsentschädigung, können also weiter das verlangen, was Sie vorher an Miete und Nebenkosten verlangt haben, wenn Sie nicht rechtzeitig auszieht (§ 546a BGB).

Wenn ihn darüber hinaus noch ein Schaden entsteht durch die verspätete Rückgabe, dann können Sie auch diesen ersetzt verlangen, sofern die Billigkeit eine Schadloshaltung erfordert (§ 571 BGB).

Wenn Sie z.B. ein Darlehen zur Zwischenfinanzierung der Pflegkosten aufnehmen mussten und Ihnen dadurch Kosten enstehen, könnte dies ein erstattungsfähiger Schaden sein.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den Vorgang ordnungsgemäß abzuschließen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!