So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16349
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Wir haben vor 10 Jahren einen Mietvertrag über 20 Jahre abgeschlossen.

Kundenfrage

Wir haben vor 10 Jahren einen Mietvertrag über 20 Jahre abgeschlossen. Im Vertrag steht nichts von der Garage. Die Garage ist fest mit dem Haus verbunden ( Beton) und hat auch eine Tür zum Durchgang Keller,Garten.Jetzt möchte der Vermieter die eine Hälfte der Garage selbst nutzen( Es ist eine Doppelgarage), weil wir nicht wollen das unsere alte Garage auf dem Grundstück NICHT aufstellen möchten in der er selbst Sachen ( kein Auto ) Unterbringen will. Auch das Motorrad und die Fahrräder der Nachbarn.
Mit freundlichen Grüßen
U.Freudentheil
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte

Darf ich fragen

Haben Sie denn die Garage bisher genutzt ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, seit Einzug.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank.

Ein Mietvertrag muss nicht schriftlich sein.

Er kann auch mündlich oder durch schlüssiges Verhalten zustande kommen.

Wird zudem ein Haus gemietet ist das was auf dem Grundstück ist ohnehin mitgemietet.

Wenn Sie die Garage seit Einzug mit Wissen und Billigung des Vermieters nutzen, so ist über diese Nutzung ein Mitevertrag zustande gekommen.


Der Vermieter kann dann nicht einfach die Garage selbst nutzen.

Zudem würde diese Nutzung , wie Sie mir das schildern, Sie in der Nutzung des restlichen Mietobjekts beeinträchtigen, da sich dann auf dem von Ihnen gemieteten Grundstück fremde Leute tummeln.


Der Vermieter muss die Nutzung der Garage unterlassen.


Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen


bitte fragen Sie gerne nach



wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewerttung

danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ich bitte höflich um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht


vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um positive Bewertung


vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht