So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

WEG-Recht Sehr geehrte Herren, Ich bin Wohnungseigentümer

Kundenfrage

WEG-Recht
Sehr geehrte Herren,
Ich bin Wohnungseigentümer in einer Hausgemeinschaft seit Mai 2010 ( mit 85 Wohneinheiten).
Die Wohnung wurde im Jahr 2011 komplett renoviert und gleichzeitig wurde im Juli 2011 eine Gasetagenheizung in Betrieb genommen.
Die Gastherme produziert heißes Wasser und im Winter wird durch sie die Wohnung beheizt.

Vorher war in der Wohnung eine kleine 20l Elektrotherme und die Wohnung wurde vom Hausgemeinschaftlichen Heizkessel beheizt. In der Hausgemeinschaft befinden sich mehrerer Wohnungen mit eigener Gasetagenheizung.
Meine Frage lautet, ob ich mich bei der Reparatur- bzw. bei den Instandsetzungskosten des Heizkessels beteiligen muss? Da ich diesen für meine Wohnung nicht nutze.
Wie schon erwähnt, produziere ich selber Wärme und beheize mein Wasser selbst, muss ich dann trotzdem die anderen Kosten tragen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Der Heizkessel hat ursprünglich alle Wohnungen beliefert?

Ihre Wohnung ist jetzt unabhängig davon?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

1.Nein


2.Ja, mein Wohnung ist unabhängig davon. Ich habe nichts mit dem Heizkessel zu tun.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, danke.

Die alte Anlage zählt zwar zum Gemeinschaftseigentum.

Daraus folgt, dass alle Eigentümer sich an den laufenden Kosten beteiligen müssen.

Eine Ausnahme gilt allerdings dann, wenn bestimmte Eigentümer nicht mehr an diese Anlage angeschlossen sind.

Da Sie die Anlage nicht mehr nutzen, besteht partiell kein Gemeinschaftseigentum.

Sie sind insoweit auch nicht verpflichtet, sich an den laufenden Kosten zu beteiligen.

Anders lautende Beschlüsse wären auch unwirksam.