So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26339
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

guten abend, ich möchte eine 3 Zimmer Wohnung an ein Paar (beide

Kundenfrage

guten abend, ich möchte eine 3 Zimmer Wohnung an ein Paar (beide 33) keine kinder (nicht verheiratet) für 770,-- € inkl. Nebenkosten und 100 € Heizungspauschale vermieten.
Frage: Di Frau hat Privatinsolvenz angemeldet un muß noch 2 Jahre zahlen.lt. Lonsteuerkar-te bekommt sie ca. 840,--(18 Std. pro Woche) ich wollte eine Schufa einholen aber dann
haben wir gehört, dass über die Höhe der Schulden bzw. die Rückzahlungshöhe nicht bekannt wird. Der Mann arbeitet als Maschineneinsteller in Vollzeit bei einer Zeitarbeiterfirma und verdienst ca, 1.650,--€. zu zahlen sind 2 Miten Kaution und haben ein Auto. Soll ich die Wohnung an das Paar vermieten oder ist abzuraten? Faustregel 1/3 des Einkommens für Miete Was soll ich tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Darf ich Sie höflich fragen:

Haben sie mit dem Vorvermieter gesprochen und haben Sie sich Kontoauszüge zeigen lassen?





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

antwort:


 


mit dem Vormieter der Frau haben wir gesprochen und er sagte es wäre alles gut und ok gewesen.


Mit dem Vormieter ihres Partners /die beiden wohnten bisher noch nicht zusammen/ haben wir noch nicht sprechen können, weil uns keine Tel.Nr. bekannt ist (steht nicht im örtlichem noch im Netz... Name und Postadresse haben wir aber... Kto. Auszüge haben wir auch nicht... ist das üblich? Meine Auszüge wollte noch niemand sehen..


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Sie sollten sich in jedem Falle noch mit dem Vormieter des Mannes in Verbindung setzen.

Was die Kontoauszüge anbelangt, so ist dies in der Tat nicht allgemein üblich. Sie sollten dies aber dennoch tun, da Sie anhand der Kontobewegungen eines Monats ersehen können, wieviel tatsächlich zur freien Verfügung ist (Schuldendienst, Daueraufträge,...).

Was die mögliche Mieterin und das Verbraucherinsolvenzverfahren anbelangt, so befindet sie sich derzeit in der Wohlverhaltensphase. Das bedeutet, wenn neue Schulden hinzukommen, die nicht bedient werden können, so wird der Mieterin die Restschuldbefreiung versagt und das Insolvenzverfahren platzt somit.

Das bedeutet, die Mieterin wird darauf bedacht sein, ihre Vermögensverhältnisse in Ordnung zu halten.

Was den Mann anbelangt so sollten Sie vielleicht noch nachfragen, wie lange das Arbeitsverhältnis bereits besteht (Zeitarbeitsfirma).

Wenn das Mietverhältnis notleidend werden sollte, so können Sie alleine vom Mieter pfänden. Die Mieterin wäre aufgrund Ihres Einkommens unpfändbar. Vom Mieter wären monatlich 423,47 EUR laut Pfändungstabelle pfändbar (soweit keine Unterhaltspflicht besteht).

Die monatlich geschuldete Miete wäre also nicht vollständig durch Pfändung beitreibbar.

Insoweit wären die beiden finanziell gesehen nicht die idealen Mieter.

Wenn Sie sich entscheiden sollten die beiden Mieter zu nehmen, dann sollten Sie in jedem Falle nicht 2 sondern 3 Monatsmieten Kaution verlangen und sich im Vorfeld noch die von mir beschriebenen Unterlagen zeigen lassen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht