So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26455
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kann ich meine Wohnung fristlos kündigen wegen meiner Kran

Kundenfrage

Kann ich meine Wohnung fristlos kündigen wegen meiner Krankheit?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
:Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich ist dies schon möglich.

Darf ich Sie höflich fragen: Hat den die Krankheit etwas mit der Wohnung zu tun oder wurde die Krankheit durch ein Verhalten des Vermieters hervorgerufen?





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein ich wohne im 1.Obergeschoss. Habe Multiple Sklerose kann jetzt nur noch schlecht laufen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundliche Klarstellung.

Sie können Ihre Wohnung fristlos nach § 543 BGB kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt.

Ein wichtiger Grund liegt dann vor, wenn der Vermieter eine Pflichtverletzung begangen hat, also der Grund für die Kündigung aus der Sphäre des Vermieters stammt.

Aus diesem Grunde habe ich Sie gefragt, ob der Vermieter etwas mit Ihrer Krankheit zu tun hat.

Hat der Vermieter Ihre Krankheit nicht verschuldet, so liegt leider kein Grund vor, das Mietverhältnis vor dem Ablauf der Kündigungsfrist (knapp 3 Monate) zu beenden.

Etwas anderes könnte sich nur dann ergeben, wenn Sie einen Mietvertrag mit einem Kündigungsverzicht oder einen befristeten Mietvertrag geschlossen haben. Da Sie aufgrund Ihrer Erkrankung die Wohnung dauerhaft nicht oder nur schlecht benutzen können, haben Sie dann einen Anspruch auf Vertragsanpassung dahingehend, dass die Befristung und der Kündigungsverzicht aufgehoben werden und Sie dann mit der Frist von 3 Monaten kündigen können.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Fragen Sie gerne!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht