So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 29
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Meine Frage passt leider in keine genaue Kategorie. Wir wollten

Kundenfrage

Meine Frage passt leider in keine genaue Kategorie. Wir wollten bei einer Firma ein Haus mit Grundstück erwerbenm Bauleistungsvertrag ist bereits von beiden Seiten unterschrieben. Flurnummer ist hier vermerkt. Der Grundstückspreis ist berechnet und sollte beim Notar beurkundet werden. Gestern bekamen wir die Mitteilung, dass das Grundstück an jemand anderen verkauft wird. Kann die Firma so einfach aus einem unterschrieben Vertrag aussteigen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich kann diese Firma auch wenn der Bauvertrag bereits unterzeichnet ist und eine Beurkundung beim Notar vereinbart wurde das Grundstück noch an einen Dritten verkaufen.

Rechtlich ist dies leider möglich, soweit Sie nicht schon einen notariellen Vorvertrag über den Verkauf des Grundstücks geschlossen haben

ABER:

Da Sie sich bereits in Vertragsverhandlungen befanden und auf den Abschluss des Kaufvertrages vertraut haben schuldet Ihnen die Firma natürlich Schadensersatz.

Gesetzlich geregelt ist dies in §§ 311, 280 BGB.

Danach muss die Firma nicht nur alle bereits angefallenen Kosten tragen (Makler, Notar, Fahrtkosten,...) sondern auch eventuelle Mehrkosten die Ihnen beim Kauf eines anderen gleichwertigen Grundstücks entstehen werden. Es kann also eine erhebliche Schadensersatzpflicht auf diese Firma zukommen.

Sie sollten sich daher mit dieser Firma in Verbindung setzen und darauf hinweisen, dass auf die Firma erhebliche Schadensersatzforderungen zukommen werden, sollte die Firma ihre Ankündigung durchführen.

Ich gehe davon aus, dass der Firma der Gewinn wichtiger ist und sie daher weiter an Sie verkaufen wird, also einen Schadensersatz an Sie zu bezahlen.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter [email protected] oder Tel.: 0800 1899302.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-pmisi4en-an

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-pmisi4en-unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht