So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-steininger.
ra-steininger
ra-steininger, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  Rechtsanwalt seit 2002
57738891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-steininger ist jetzt online.

Guten Tag,ich möchte ohne lang drum rum zu reden folgende

Kundenfrage

Guten Tag, ich möchte ohne lang drum rum zu reden folgende fragen beantwortet haben. - Wir haben eine räumungsklage erhalten da wir unsere miete nicht bezahlen konnten, nun ist diese Wohnung von der gemeinde zwangsangemietet worden. - Jetzt war eine Mieterversammlung des kompletten Hauses 12 Parteien. Wir wurden logischerweise nicht eingeladen. - Nun hat unser Vermieter folgende Äuserungen von sich gegeben. - wir sind hier nur geduldet da wir eh keine Miete bezahlt haben, wir können froh sein das wir nicht in einer obdachlosen unterkunft sind mit etagenbetten, Darf unser jetziger Vermieter solche Äußerungen von sich geben, bei einer Mieterversamlung an der alle Parteien anwesend sind? Sie stellt uns bloß, und wir haben dadurch logischerweise einen spießroutenlauf. Was nicht so schlimm wäre aber hier kommen meine Kinder ins spiel. Was bzw. wie kann ich hier vorgehen?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Tag,

 

die Äußerungen sind zumindest teilweise unwahr und darüber hinaus herabwürdigend.

Das ist so nicht zulässig.

 

Sie können den Vermieter auffordern, dies zu unterlassen und eine Unterlassungserklärung fordern. Sollte diese nicht eingehen, können Sie hierauf klagen.

 

Soweit Tatsachen unwahr sind, können Sie widerruf verlangen und einklagen.

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ist noch etwas unklar? Kann ich Ihnen noch weiterhin helfen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht