So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mein Mieter in einem Zweifamilienhaus weigert sich Kosten für

Kundenfrage

Mein Mieter in einem Zweifamilienhaus weigert sich Kosten für das Schneiden der Thujahecke durch einen Gärtner zu bezahlen mit der Begründung, das Thuja sei mehrere Jahre nicht geschnitten worden, es sei ein Gerüst notwendig. Im Mietvertrag steht: Gärtnerarbeiten, die in Auftrag gegeben werden, z.B. Schneiden des Thujazaunes und fachgerechtes Schneiden von Bäumen sind je zur Hälfte von den Mietparteien zu bezahlen. Der andere Mieter verweigert die Bezahlung nicht.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

troesemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

troesemeier :

Gärtnerarbeiten sind grundsätzlich umlagefähig. Dazu gehören auch die Kosten des Schneidens einer Hecke.

troesemeier :

Sie sind berechtigt, einen Teil der Kaution einzubehalten, wenn bei Beendigung des Mietvertrages noch eine Nebenkostenabrechnung ausstehend ist. Ein Einbehalt ist in Höhe des voraussichtlichen Nachzahlungsbetrages möglich.

troesemeier :

Berufen können Sie sich diesbezüglich auf BGH, Urteil vom 18.1.2006, VIII ZR 71/05.

troesemeier :

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

troesemeier :

Gern helfe ich weiter.

troesemeier :

Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?