So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Nachzahlung (Warmwasser & Heizung) erhalten von

Kundenfrage

Ich habe eine Nachzahlung (Warmwasser & Heizung) erhalten von unglaublichen 664,- Euro. Ich wohne in einem Altbau-Haus im Philosophenweg in der 4. Etage. Und fast jedesmal,(3x tgl.)wenn ich Bedarf an heißem Wasser habe, muß ich das Wasser zwischen 1,5 und 4 Minuten laufen lassen, bis es heiß oder wenigstens warm ist. Meine Frage: Muß ich den gesamten Betrag trotzdem bezahlen oder gibt es da jemanden, der den Wasserverschleiß berechnen und mir helfen kann, das mit dem Vermieter zuklären? Ich bin noch kein Mitglied, würde es aber gerne werden. Mit freundlichem Gruß xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich haben Sie zwei Ansatzpunkte um gegen das Problem anzugehen.

1.

Sie können nach § 536 BGB die Miete mindern.

Der von Ihnen beschriebene Kaltwasservorlauf stellt einen Mietmangel dar, der Sie berechtigt die Miete zu mindern.

Die Höhe der Minderung ist mit etwa 5% der Bruttomiete anzusetzen (LG Berlin NZM 2002, 143)

2.

Sie können des Weiteren vom Vermieter die Beseitigung dieses Mangels verlangen. Der Vermieter ist nach § 535 BGB die Mietsache instandzusetzen und instand zu halten.


Sie sollten also einmal die Miete mindern und zum anderen den Vermieter auffordern, diesen Mangel zu beseitigen.

Die Betriebskostenabrechnung an sich können Sie dagegen leider nicht kürzen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht