So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1452
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe vor 14 Monaten eine Wohnung angemietet und gleichzeitig

Kundenfrage

Ich habe vor 14 Monaten eine Wohnung angemietet und gleichzeitig bei einem neuen Arbeitgeber angefangen der mir ein Fixum vertraglich versprach plus Provision so das ich alles mit Leichtigkeit bezahlen hätte koennen, im ersten Monat hat er mir nur das Fixum ausbezahlt aber nicht meine Provision angeblich erst im darauffolgendem Monat fällig, seine Aussage, also weiter, nächster Monat, ja das Fixum muß durch die Provisium verdient werden, Auszahlung, noch nicht mal konnte ich meine Miete bezahlen, noch mal einen Monat, noch weniger Geld, Frage wo bleibt mein Fixum und Provision, Antwort, wir haben alles bezahlt, in Zukunft zahlen wir nur noch Gutscheine aus. Nun war schluß. 3 Monatsmieten im Rückstand, der Verwalter meiner Wohnung ( Eigentumswohnung geht zum Rechstanwalt weil der Eigentümer erst mal damit nichts zu tun haben will) geht zum Rechtsanwalt, der Jung und Dynamisch sieht seinen Erfolg vor Augen. Reicht Klage auf Zwangsräumung ein, mein Vermieter entsetzt und nimmt nun persönlich entsetzt zu mir Kontakt auf, wir waren uns bis dahin fremd. Er sagte zu mir das möchte er nicht, ich sollte dem Rechtsanwalt mitteilen das er keine Klage gegen mich wünscht, was ich dann auch tat, der Rechtsanwalt meinte nur das er Ihm zu einer Klage raten würde obwohl ich ihm versicherte das ich einen neuen Arbeitgeber gefunden habe der meine Lage die ich Ihm nicht verschwiegen habe und konnte ab da an meine Miete bezahlen. Trotz allem zog dieser Rechtsanwalt die Klage wie auch immer vor Gericht durch ohne das wir , mein Vermieter und ich davon Kenntnis bekommen haben, nun sind die Kosten verdreifacht worden und ich werde zur Verantwortung gezogen auch mein Vermieter der ja in Vorlage treten muß, aber er möchte das ich in seiner Wohnung bleibe, da ich ja seit bei meinem neuen Arbeitgeber bin monatlich meine Miete bezahlen konnte, wohnen bleiben darf und das möchte er ja auch. Können Sie uns einen guten Rat geben was wir jetzt tun können. Mgglg.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Der Anwalt hat geklagt ohne Erlaubnis des Vermieters?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht