So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26356
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo und guten Tag. Ich habe eine Frage die währe unsere

Kundenfrage

Hallo und guten Tag.
Ich habe eine Frage die währe unsere Mieter haben schon mehrmals beim Müll runter tragen
Flüssigkeiten verloren wer muss das aufwischen?
P.Lux
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Wo ist dies denn geschehen?

Im Treppenhaus oder auf dem Flur?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Herr Schiessl


einmal das ganze Treppenhaus mit Soße von Oben bis zur Tür raus


und vor kurzem unten im Flur

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

viele Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Die Putzfrau ist natürlich nur für die turnusgemäße Treppenhausreinigung zuständig, die Schmutz beseitigt, der durch die gewöhnliche Nutzung des Treppenhauses entsteht (Beispiel: Hereingetragener Streusplitt, Salzränder).

Davon nicht umfasst sind jedoch Verschmutzungen die von einem Mieter schuldhaft verursacht wurden.

In diesem Falle kann der Mieter nicht auf eine Putzfrau verweisen, sondern Sie als Vermieter haben gegen den Mieter einen Anspruch auf Beseitigung der Verunreinigung nach § 1004 BGB.

Sie sollten sich daher (aus Beweisgründen) schriftlich an den Mieter wenden und ihm eine kurze Frist zur Beseitigung der Verunreinigungen setzen. Sollte der Mieter seiner Pflicht nicht innerhalb der gesetzen Frist nachkommen, dürfen Sie die Putzfrau damit beauftragen die Verunreinigungen zu entfernen. Die dadurch verursachten Mehrkosten muss der Mieter nach § 280 BGB als Schadensersatz alleine tragen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht