So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26881
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wohne in meiner jetzigen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wohne in meiner jetzigen Wohnung schon ca. 13 Jahre und war immer sehr leise. Doch am 19.12.2013 habe ich meinen 46. Geburtstag reingefeiert, sodas die Musik ein bisschen lauter war. Aufgrund dessen hat mir mein Vermieter um 21.46 Uhr den Strom abgestellt, worauf ich dann die Polizei gerufen habe. Kurz danach ging der Strom wieder an, ca. nach 5 Minuten. Aufgrund dessen habe ich heute meine fristlose Kündigung erhalten (nicht per Einschreiben, sondern nur persönlich und im Briefumschlag. Darf er das??? Zweitens hat er auch meinen Freund Hausverbot erteilt, auch schriftlich. Mit der Aufforderung, wenn er heute nicht geht, will er die Polizei holen. Muss ich meinen Freund jetzt rausschmeissen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Sie sagen Sie waren zuvor immer leise.

Sind Sie denn bislang wegen einer Ruhestörung abgemahnt worden?






Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein noch nie

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Zu den einzelnen Fragen:

1.

Der Vermieter darf Ihnen zu keinem Zeitpunkt den Strom abstellen, auch nicht für 5 Minuten. Die Deutsche Rechtsprechung kennt keine Selbsthilfe.

Sollte es durch die Handlung des Vermieters zu einem Schaden gekommen sein so haftet dieser nach § 823 BGB. Sie haben gegen den Vermieter nach § 1004 BGB analog auch einen Anspruch weitere Stromsperren zu unterlassen.

Z.

Die Kündigung ist unwirksam. Eine fristlose Kündigung nach § 543 BGB wegen Ruhestörung bedarf einer vorherigen erfolglosen Abmahnung (AG Berlin-Charlottenburg: Urteil vom 14.07.2010 - 213 C 111/10).

Fehlt die Abmahnung so ist die Kündigung unwirksam. Des Weiteren wird der Vermieter auch den Zugang der Kündigung nicht beweisen können.

Sie brauchen auf die Kündigung nicht reagieren.

3.

Ihr Vermieter kann Ihrem Freund kein Hausverbot erteilen.

Als Mieter sind Sie Besitzer der Wohnung und haben das alleinige Hausrecht. Dies gilt auch für Gemeinschaftseinrichtungen (Treppenhaus,...).

Das Hausverbot ist also für Sie und Ihren Freund unbeachtlich.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt