So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26440
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

moin moin,mal eine freage,ab wann ist man kein Mietbürge mehr,wenn

Kundenfrage

moin moin,mal eine freage,ab wann ist man kein Mietbürge mehr,wenn die wohnung fristlos gekündigt worden ist??????Muss der Bürge dann danach noch weitere Zahlungen leisten?????Oder nur noch die bis dahin auflaufenden Mietrückstände.Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. mfg.XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Das kommt auf den Text der Bürgschaftsurkunde an.

Könnten Sie mir diesen vielleicht hier wiedergeben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

es steht nur schriftlich mit kugelschreiber auf dem mietvertrag,dass sie bei rückfälligen mietrückständen einspringt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Entschuldigen Sie, dass ich hier noch nachbohre.

Bitte den Wortlaut!

Haben Sie als Bürge diese Passage unterschrieben?

(Es geht um die Frage ob Sie überhaupt zahlen müssen, weil die Bürgschaft unwirksam sein kann)







Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ganz genau kann ich nicht sagen,weil ich den mietvertrag nicht habe.


Aber zu 90%.lautet der satz:Ich trage sorge dafür,das die Miete bezahlt wird

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Da hat der Vermieter aber ein Problem.

Ihre Bürgschaft ist nichts anderes als eine Mietsicherheit.



Nach § 551 I BGB darf der Vermieter als Mietsicherheit aber maximal einen Betrag von 3 Monatsmieten verlangen.

Das kennen Sie sicher so von der Mietkaution.

Wenn nun der Vermieter eine Barkaution verlangt hat, so kann er daneben nur noch dann eine Bürgschaft verlangen, wenn Kaution und Bürgschaftshöhe zusammen nicht mehr als 3 Monatsmieten ausmachen.

Wenn in Ihrem Falle vereinbart wird, dass Sie Sorge tragen müssen, dass die Miete bezahlt wird, dann kann dies als unbegrenzte Bürgschaft ausgelegt werden.

Dies bedeutet aber einen Verstoß gegen § 551 IV BGB dass diese Vereinbarung nichtig ist.

Das bedeutet nicht nur dass Sie nicht weiter zahlen müssen, sondern auch dass Sie nach § 812 I BGB einen Anspruch auf Rückerstattung der beiden Mieten gegen den Vermieter haben.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht