So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 24910
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, seit kurzem ist mein Mann offiziell

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit kurzem ist mein Mann offiziell vom Amtsgericht der Betreuer seiner Mutter (Demenz). Diese hat ein Haus, welches mit 3 Mietwohnungen vermietet ist. Mieterin DG und Mieterin EG sind Mutter und Tochter und zahlen beide keine Miete (da es sich mit dem Amtsgerichtsbescheid wegen der Betreuung sehr lange hinzog und mein Mann vorher nicht viel unternehmen konnte, sind inzwischen jeweils ca 4.400 Euro Mietschulden aufgelaufen).
Unser Anwalt riet uns dazu, nach der fristlosen Kündigung im September, nun erst einmal die Räumungsklage einzureichen und die Mietschulden danach einzufordern.

Mieterin EG ist nun vorletztes Wochenende Hals über Kopf ausgezogen. Unser Anwalt hat nun letzten Donnerstag noch die Wohnungsabnahme gemacht, so dass wir die Schlüssel haben. Die Mieterin ist bereit in 100 Euro Raten monatlich die Schulden zu begleichen. Der Anwalt sagte, da können wir auch selbst einen kleinen Vertrag aufsetzen.

Nun sitze ich davor und frage mich, wie wirksam der "von uns" geschriebene Vertrag ist, wenn die Ex-Mieterin dann wieder nicht zahlt? Kann ich damit dann zum Amtsgericht gehen oder muss das dann wieder über den Anwalt laufen? Wie schaut es mit Zinsen aus? Werden die Kosten, die wir für Anwalt und Amtsgericht (Räumungsklage) hatten da noch draufgerechnet?
Wäre ein Mahnbescheid den wir ausfüllen eventuell besser oder eher nicht?
Gibt es für sowas Vordrucke?

Der Anwalt, wie auch das Mietshaus liegen ca 500 km von uns entfernt, mit Kindern und Arbeit eher schlecht mit spontan hinfahren und die Dinge selbst regeln.

Ich würde mich über etwas Hilfe oder ein paar Tipps freuen.

Viele Grüße
Romina Stawowy
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Gibt es denn einen Grund warum nicht gezahlt wurde?

Machen denn die Mieter irgendwelche Mietmängel geltend?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein, in der Erdgeschosswohnung nicht. Die Mieterin hatta zeitweise wohl kein Geld, bzw. ihre Auftragslage wäre nicht so gut gewesen. Sie wäre aber bereit eben in Raten zu zahlen.


(im Raum steht, dass beide Mieterinnen wohl auch von der Demenz meiner Schwiegermutter mitbekommen haben... dies ist aber nur eine Vermutung)



Beide Mieterinnen sind im August bzw. September 2012 eingezogen und ab Januar 2013 kamen die ersten Mieten schon nicht mehr.

Experte:  hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

In diesem Falle bietet sich ein gerichtl. Mahnverfahren geradezu an.

Ich teile Ihre Bedenken. Wenn Sie nun mit den Mietern eine Vereinbarung treffen, dann können diese zahlen oder auch nicht.

Wenn Sie dagegen einen rechtskräftigen Vollstreckungsbescheid in Händen halten dann können Sie immer noch mit den Mietern die Ratenzahlung vereinbaren, haben allerdings den Vorteil, dass Sie wenn die Vereinbarung nicht eingehalten werden sollte, sofort den Gerichtsvollzieher beauftragen können.

Zudem können Sie aus dem Vollstreckungsbescheid 30 Jahre lang vollstrecken.

Gerade für unproblematische Fälle wie Ihre sind für ein ger. Mahnverfahren gut geeignet.



Das Mahnverfahren können Sie sehr leicht selbst einleiten über die Internetseite www.online-Mahnantrag.de

Die Seite ist mit guten Hilfestellungen versehen, so dass Sie den Mahnbescheidsantrag leicht ausfüllen können.

Den Mahnbescheidsantrag drucken Sie dann aus, unterzeichnen ihn und senden ihn an das im Bescheid genannte Gericht.

Das Mahngericht wird dann den Mahnbescheid erlassen und Ihrern Exmietern zustellen.

Danach werden Sie Post vom Mahngericht erhalten mit einem Vordruck für den Vollstreckungsbescheid. Füllen Sie diesen aus unterzeichnen Sie diesen und senden Sie diesen wieder an das Mahngericht zurück.

Das Mahngericht wird dann einen Vollstreckungsbescheid erlassen.

Zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides wird dieser rechtskräftig und Sie können einen Gerichtsvollzieher (sollte es nötig werden) mit der Eintreibung der Miete beauftragen.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 24910
Erfahrung: Vertragsanwalt des BWE
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Achso, eins noch. Kommen die Anwaltskosten und Amtsgerichtskosten für die Räumungsklage dann noch oben drauf?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Kosten für den Anwalt und die Gerichtskosten können Sie gerichtlich im Rahmen der Kostenfestsetzung geltend machen. Das Gericht erlässt auf Antrag Ihres Anwalts hin einen Kostenfestsetzungsbeschluss mit dem Sie genau so wie mit einem Urteil vollstrecken können.

Das Kostenfestsetzungsverfahren ist kostenfrei.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1412
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1183
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2126
    Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    523
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HH/hhvgoetz/2012-9-26_165512_DSC05932KopieKopie.64x64.JPG Avatar von hhvgoetz

    hhvgoetz

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    201
    Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    191
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht