So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26428
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mieter haben fristgerecht

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Mieter haben fristgerecht den mietvertrag zum 31.12.2013 gekündigt.
Das zusammenlebende Paar zahlt einzeln je 50% Miete und Nebenkosten, der Eigenbetrieb für Arbeit zahlte pünktlich für den arbeitslosen männlichen Mieter ,nach seiner Information an die Behörde das er das Wohnverhältnis gekündigt hat wurden die Zahlungen im Oktober eingestellt obwohl das Mietverhältnis noch bis zum 31.12. besteht, meine nachfrage blieb unbeantwortet... die weibliche Mieterin ist in einem Beschäftigungsverhältnis, sie hat im Monat November keine Miete gezahlt und reagiert auch nicht auf Mahnungen ebenso steht die Nachzahlung der Betriebskosten für 2012 bei der Mieterin noch aus und wurden ebenfalls mehrfacch angemahnt. Welche Schritte sollte ich einleiten um an mein geld zu kommen? Vielen Dank! M. Weber
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich zur Klarstellung höflich fragen:

Stehen beide Mieter auch im Mietvertrag?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja es stehen beide im Mietvertrag

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Soweit beide Mieter im Mietvertrag stehen, haften Sie Ihnen gegenüber nach § 426 BGB als Gesamtschuldner für die Miete. Eine Aufteilung welcher von beiden Mietern nun noch was zu zahlen hat müssen Sie nicht vornehmen.

Das bedeutet, Sie können von jedem der beiden ganz nach Ihrem Belieben die volle Miete verlangen. Auf Teilzahlungen müssen Sie sich dabei nicht einlassen.

Soweit die beiden Mieter im Oktober beziehungsweise November die Mietzahlung eingestellt haben und Mahnungen keine Wirkung haben, sollten Sie gegen die beiden ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten.


Das Mahnverfahren können Sie sehr leicht selbst einleiten über die Internetseite www.online-Mahnantrag.de

Die Seite ist mit guten Hilfestellungen versehen, so dass Sie den Mahnbescheidsantrag leicht ausfüllen können. Sie können dabei in einem Mahnbescheidsantrag beide Mieter eintragen.

Den Mahnbescheidsantrag drucken Sie dann aus, unterzeichnen ihn und senden ihn an das im Bescheid genannte Gericht.

Das Mahngericht wird dann den Mahnbescheid erlassen und den beiden Mietern zustellen.

Danach werden Sie Post vom Mahngericht erhalten mit einem Vordruck für den Vollstreckungsbescheid. Füllen Sie diesen aus unterzeichnen Sie diesen und senden Sie diesen wieder an das Mahngericht zurück.

Das Mahngericht wird dann einen Vollstreckungsbescheid erlassen.

Zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides wird dieser rechtskräftig und Sie können einen Gerichtsvollzieherung mit der Eintreibung Ihrer Miete und der ausstehenden Betriebskosten beauftragen.

Mit diesem Vollstreckungsbescheid können Sie dann mindestens 30 Jahre lang die Zwangsvollstreckung (Lohnpfändung, Sachpfändung) betreiben.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Herzlichen Dank für die Information Herr Schiessl, Sie haben mich bestärkt den von mir angedachten Weg zu gehen.


 


Mit besten Grüßen


 


M. Weber

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte sehr gerne!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht