So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 3166
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Mietrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Hallo Just Answer Meine Frau und ich wohnen seit dem 1.

Kundenfrage

Hallo Just Answer


Meine Frau und ich wohnen seit dem 1. Juni 2010 in ein Apartment und hoffentlich bleiben wir hier am wenigstens für noch zwei Jahren.

Wir haben vor zwei Jahren (März 2011) eine große Boden reparatur in Wohnung gehabt (wegen ein Füßbodenheizung Problem). All die Innentüren sind danach schlecht gehängt, und alle haben Kratzer tiefer als 1 mm in den Parkett Boden gemacht. Eventuell sind die Kratzer nach der Fußbodenheizung Reparatur entstanden,

Ich habe nicht gedacht den Vermieter davon anzuzeigen weil, zuerst haben die Kratzer sich sehr sehr langsam über diese Zeitraum entwickelt, und ich habe sie eigentlich selbst nicht bemerkt.
Zweitens, ich dachte auch, dass diese Kratzer von der Schönheitsreparaturen Gesetze ausgenommen werden würden, wenn wir ausziehen, weil sie so nicht so tief sind.

Aber jetzt verstehe ich dass, grundsätzlich gilt, dass derjenige,der etwas beschädigt hat, dieses auch wieder nach dem Grundsatz der Naturalrestitution nach § 249 Abs. 1 BGB und dem Umkehrschluss von § 538 BGB, wieder so herzustellen hat, wie es vor dem schädigenden Ereignis war. Bei Mietsachen ist ein gewöhnlicher Verschleiß, der durch den mietbedingten Gebrauch entsteht, nicht zu berücksichtigen.

Eine Nachbarin is letzte Monat ausgezogen, und der Vermieter, der auch unser Vermieter ist, bestand darauf, dass sie die Parkett Boden in ein Zimmer neu Abschleifen und lackieren muss. Tatsächlich, hat sie auch vor zwei Jahren (März 2011) die gleiche große Boden Reparatur in dieses Zimmer gehabt (wegen die gleiche Füßbodenheizung Problem).

Dies alles war sehr teuer. Der Handwerker, der diese Arbeit für unsere Nachbar gemacht hat, hat uns besucht und hat bestätigt, dass all die Innentüren sind schlecht gehängt, und alle haben Kratzer in den Boden gemacht, und dass der Lack und Boden sind von schlechter Qualität, und die Kratzer sind tiefer als 1mm.

Ich habe diese Woche unseren Vermieter geschrieben damit ich mein Mängelanzeigepflicht nachkommen:
“Wir wollten mitteilen, dass aufgrund einer schlechten Türverankerung in Ihrer Wohnung, der Parkettboden unter den Türen Kratzer bekommt. Das passiert mit allen drei Türen. Sie haben sich sehr langsam und sehr leicht über die letzten zwei Jahre entwickelt, aber sie sind heute deutlich zu sehen. Eventuell sind die Kratzer nach der Fußbodenheizungsreparatur entstanden.”


Meine Fragen sind die Folgenden:
Wer ist für die Reparatur des Bodens verantwortlich, ich oder den Vermieter?
Wer ist für die Reparatur die Türen verantwortlich, ich oder den Vermieter?

Vielen Dank
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben richtig gehandelt, wenn Sie die Kratzer nach Kenntnis sofort dem Vermieter gemeldet haben. Verantwortlich für die Kratzer sind Sie nur dann, wenn Sie diese auch selbst verursacht haben und diese nicht aus der Sphäre des Vermieters kommen.

Hier sind die Türen fehlerhaft eingehängt, wofür der Vermieter verantwortlich ist, er hätte kontrollieren müssen , ggf. über die Handwerker, das die Türen richtig hängen.

Insofern kann er Ihnen grds. diese Kratzer nicht anlasten.

Konnte ich Ihnen hilfreich antworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden. Über Ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße