So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17060
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag,ich habe vor 30 Jahren hier in meiner Wohnung eine

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe vor 30 Jahren hier in meiner Wohnung eine Gasheizung auf eigene Kosten einbauen lassen um eine Mieterhöhung zu umgehen. Vor ca. 3Wochen gab diese den Geist auf (Elektronik, kein Warmwasser und Heizung mehr) Techniker haben die Anlage überprüft. Hausherr dreht und wendet sich eine neue Heizung einzubauen, da es ja mein Eigentum gewesen wäre was kaputt sei. Der Winter steht vor der Tür, keine Heizung/Warmwasser, Fenster und Türen sehr schlecht isoliert, Außenwand gerissen und Verputz abgebröckelt, Mehrfamilienhaus mit 4 Etagen wo nur ich noch heize da der Rest unbewohnt ist seit ca.5 Jahren. Finanziell kann ich auf eigene Kosten (ca.4500 EUR) keine Heizung einbauen da ich selbst nur 700EUR monatlich verdiene. Jetzt machte der Hauseigentümer nach langen hin und her den Vorschlag eine neue einzubauen und dafür eine Mieterhöhung von ca. 100 EUR zu verlangen. Ist so etwas rechtlich????? Mfg xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Haben Sie eine komplette Heizungsanlage einbauen lassen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja, komplett

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Also auch mit Rohren und allem drum und dran?

Könnte man die Anlage wieder einfach so ausbauen - wahrscheinlich nicht, oder?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Mit Heizkörper,Rohren und Gastherme.Ausbauen? Nein, früher gab es Ölheizung und die besitze ich nicht mehr.


 


Kostet mich jede Antwort 25EUR?????? SCHRECK

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein, ich muss nur wissen, ob man diese gesamte Anlage rein theoretisch wieder ausbauen könnte.

Ich bin ja kein Heizungsmonteur.

Je nach Aussage dazu kann ich die Sache dann auch rechtlich beurteilen.

Also: ja oder nein?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein man kann sie nur mit neuen baulichen Massnahmen ausbauen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, also sagen wir, eher nicht.

Dann ist die Heizung nämlich in das Eigentum das Vermieters übergegangen.

Wenn man 2 Sachen miteinander verbaut - wie hier Haus und Heizung - dann geht das eine in das andere über.

Vorliegend ist also die Heizung mit dem Haus verbaut worden und daher im Eigentum des Vermieters.

Dieser muss jetzt also auch für eine neue Heizung sorgen.

Macht er das nicht, kann man die Miete mindern.

Jedenfalls darf er hier nicht zur Bedingung machen, die Miete zu erhöhen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Also kann ich ihn dazu verpflichten ? Sollte ich notfalls noch in einen Rechtsschutz/Mieterschutz eintreten? Denke mal er wird sich kaum überzeugen lassen ;-((((

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die Rechtsschutz greift ja nicht rückwirkend.

Sie können ihn aber dazu verpflichten.

Als Vermieter muss er für eine funktionierende Heizung sorgen.
raschwerin und 2 weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Meinung bin ich auch, allerdings er nicht ;-(

 

Aber Danke für ihre Hilfeleistung, so weiß ich jetzt wenigstens schon einmal das ich mir sein Handeln nicht gefallen lassen muss.

 

Mit freundlichen Grüßen

xxxx

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Gern, alles Gute.