So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17060
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren, unsere Hausverwaltung

Beantwortete Frage:

Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren,
unsere Hausverwaltung hat bis zu dem heutigen Tag immer noch keine Abrechnung vorgelegt. Könnte man das als "wichtigen Grund" für unsachgemäße Verwaltung auslegen und die Verwaltung in Frage stellen??
Mit freundlichen Grüßen
Udo Stanglmaier
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Für was soll denn eine Abrechnung vorgelegt werden?

Was fehlt denn aktuell?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir sind Eigentümer einer Wohnung in einer Anlage mit 220 Wohnungen und es wurde noch keinen Jahresabrechnung für 2012 erstellt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Kam es vielleicht durch den Wechsel zum 01.01.2013 zu Verzögerungen?

Haben Sie mal bei der Hausverwaltung nachgefragt?

Ist die Hausverwaltung sonst tätig oder kann man insgesamt den Eindruck gewinnen, dass die gar nichts machen?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die ersten drei Monate, hat sich die HV immer auf die fehlenden Unterlager der Vorverwaltung berufen. Sonst ist die HV schon tätig, meines Erachtens auch zuviel. Da werden Gutachter bestellt wo gar keine nötig sind, es werden Aufträge an Gärtner erteilt obwohl unser Hausmeister das immer selber gemacht hat. Auch unsere Beiräte unternehmen dagegen nichts.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, das klingt ja alles nicht sehr positiv.

Da sollte man dann schon überlegen, die Hausverwaltung abzuberufen.

Die Abberufung des Verwalters kann wie dessen Einsetzung durch Mehrheitsbeschluss der Eigentümerversammlung erfolgen. Weigert sich der Verwalter pflichtwidrig zu einer solchen Versammlung einzuladen, obwohl ein Viertel der Wohnungseigentümer dies verlangt, kann der Vorsitzende des Verwaltungsbeirats oder dessen Stellvertreter eine entsprechende Einberufung vornehmen.

Ein Abberufungsbeschluss ist aber auch ohne die Einberufung einer Versammlung wirksam, wenn alle Wohnungseigentümer der Abberufung des Verwalters schriftlich zustimmen.

raschwerin und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.