So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Verwalter einer Wohnanlage

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Verwalter einer Wohnanlage und stehe vor der Frage, ob es sich bei der innenseitigen Putzfläche der gemauerten Brüstungswand einer Dachterrasse um Sondereigentum oder Gemeinschaftseigentum handelt, d.h. der Frage, wer für die Beseitigung des Putzschadens verantwortlich ist, die WEG oder der Wohnungseigentümer. Bei dem Putzschaden handelt es sich nachweislich nicht um einen vom Wohnungseigentümer verursachten Schaden.

Die Dachterrasse ist gemäß den Bestimmungen der Teilungserklärung dem Sondereigentum der Wohnung zugewiesen. Außer der Bestimmung, dass der jeweiligen Sondereigentumseinheit das alleinige Sondernutzungsrecht an etwaigen zu ihrem Sondereigentum erklärte, jedoch nicht sondereigentumsfähige Gebäudeteile zugewiesen werden, enthält die Teilungserklärung keine weiteren Bestimmungen bezüglich der Dachterrasse.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei der innenseitigen, schadhaften Putzfläche um sondereingetumsfähiges Gemeinschaftseigentum handelt und nachdem die Teilungserklärung diesbezüglich keine Bestimmung über eine Zuweisung vom Gemeinschaftseigentum zum Sondereigentum enthält, für die Mängelbeseitigung des Putzschadens ausschließlich ich, in meiner Eigenschaft als Verwalter, im Namen der WEG berechtigt bzw. verpflichtet bin?

Ihrer Stellungnahme, möglichst rechtlich unterlegt und soweit vorhanden bezugnehmend auf höchstrichterliche Urteile, sehe ich mit Interesse entgegen.

Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Wer hat den Schaden denn zu verantworten?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


bei dem Schaden handelt es sich vermutlich um einen baulichen Mangel - die eventuell hierfür verantwortlichen Handwerker können aber nicht mehr in Anspruch genommen werden

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, danke.

Was sagt die Teillungserklärung dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


ich verstehe leider nicht was Sie mit Ihrer Frage meinen - wozu soll die Teilungserklärung etwas sagen?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

In der TE kann man zB auch regeln, ob diese Brüstungswände jeweils Sondereigentum sind oder nicht.

Gibt es dazu eine Regelung in der TE?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


wie in meiner Anfrage bereits vermerkt ist in der Teilungserklärung keine Bestimmung bezüglich der Terrassenwände oder der innenseitigen Putzfläche der Terrassenwände enthalten

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, danke.

Dann ist Ihre Auffassung zutreffend.

Die WEG im Ganzen, vertreten durch Sie als Verwalter müssen sich um den Schaden kümmern.

Bei einem solchen Baumangel ist es auch nur recht und billig, wenn alle Eigentümer an den Kosten beteiligt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


vielen Dank für Ihre Stellungnahme - meine Frage ist aber noch nicht vollständig beantwortet - bitte teilen Sie mir noch mit, auf welche rechtliche Grundlage Sie Ihre Aussage stützen und welche höchstrichterlichen Urteile zu diesem, oder einem ähnlich gelagerten, Sachverhalt vorliegen, denn die Eigentümergemeinschaft stellt sich auf den Standpunkt dass sie die Angelegenheit nichts angeht

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

§§ 2, 16, 22 WEG regeln dies.

Gerichtliche Entscheidungen kann ich nächste Woche raussuchen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht