So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 17094
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren. Verkehrssicherheitspflicht-Wegerecht

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren.

Verkehrssicherheitspflicht-Wegerecht Ich wohne an meinem ca. 300 m langen Privatweg, 200 m von diesem Weg habe ich asphaltiert Die letzten 100 m zur Straße habe ich 2009 von der Stadt Werne gekauft. Dieses Stück hat einen Schotter- und Splittbelag, den ich immer gut instandgehalten
habe.

Ich hatte einen Heizungs-und Installationsbetrieb, den ich vor 7 Jahren meinem Sohn übergeben habe,der im Nachbarhaus wohnt. Mein Sohn hat eingetragenes Überfahrtsrecht. Das Problem ist:täglich wird derWeg von ca. 20 Fahrzeugen befahren, so daß er mit tiefen Schlaglöchern übersäht ist. Die Reparatur des Weges schiebt er schon seit zwei Jahren auf. Zudem hat meine Schwiegertochter hier seit 5 Jahren einen Reiterhof, wodurch nochmal 5 - 8 Autos hin und herfahren. Ich bin ein leidenschaftlicher Fahrradfahrer und habe Angst auf diesen Weg zu stürzen.Was kann ich unternehmen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Es ist Ihr Weg aber Ihr Sohn hat eine Überfahtrsrecht?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ok, danke.

Dann muss er dieses auch pfleglich ausüben und ist insbesondere für die Instandsetzung verantwortlich.

Sie können dies bei ihm einfordern - auch gerichtlich.