So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

guten morgen, mein mann und ich würden uns gern ein eigenheim

Kundenfrage

guten morgen,

mein mann und ich würden uns gern ein eigenheim anschaffen. leider wird dies wohl auf grund der selbständigkeit meines mannes nicht möglich sein.
wir hatten nunmehr überlegt, es über einen evtl mietkauf abzuwickeln (über seine schwester)

fragen
1. was müsste hierbei dringlichst beachtet werden?
2. müssen steuerliche hintergründe beachtet werden? (Mieteinnahmen)
3. hat der vermieter bzw seine schwester, die das darlehen aufnehmen würde, nachteile dadurch, oder wären wir als mieter voll haftbar??
4. erfolgt bereits bei abschluss des mietkaufes eine eintragung im grundbuch?
5. sind von uns als mieter nachweise der schufa zu erbringen?

was müsste sonst noch beachtet werden?

mfg
yvonne müller
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Wichtig ist, dass Sie bei Erfüllung der mietkaufvertraglichen Pflichten auch Eigentümer werden. D.h. in dem notariellen Mietkaufvertrag muss eine Regelung/Option enthalten sein, dass Sie bei Zahlung der festzulegenden Mieten oder bei Zahlung des restlichen Kaufpreises Eigentümer werden.

2. Wenn die Schwester Ihres Mannes das Haus erwirbt und an Sie und Ihren Mann vermietet, ist hierüber eine Anlage Vermietung und Verpachtung in der Steuererklärung auszufüllen. Danach sind die Mieteinnahmen abzüglich der Schuldzinsen und der anfallenden Nebenkosten zu versteuern.

3. Die Schwester hat durch die Aufnahme des Darlehens keine Nachteile. Allenfalls könnte es für die Schwester schwierig werden ein weiteres Darlehen für einen eigenen Hauskauf aufzunehmen, wenn dies zur Disposition steht.

4. Bei Abschluss des Mietkaufvertrages sollte eine Sicherung im Grundbuch zu Ihren Gunsten erfolgen, damit ein Verkauf nicht gegen Ihren Willen erfolgen kann. Eine Eintragung als Eigentümer erfolgt aber erst, wenn der Kaufpreis durch die Mietzahlungen und einem eventuellen Restkaufpreis erbracht wurden.

5. Schufanachweise sind als Mieter nicht zu bringen, außer der Vermieter fordert dies.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

JACUSTOMER-k3a3upms- :

zu 2. wenn die monatliche darlehenshöhe sowie die nebenkosten 1:1 pro monat gezahlt werden, dann wäre doch auch nichts zu versteuern ?!?

JACUSTOMER-k3a3upms- :

zu 2. wenn die monatliche darlehenshöhe sowie die nebenkosten 1:1 monatlich als miete gezahlt werden, dann würde es doch auch nichts mehr zu versteuern geben?!?

JACUSTOMER-k3a3upms- :

zu 2. wenn die darlehenshöhe sowie die nebenkosten 1:1 an uns mieter weitergegeben werden, dann wäre doch auch nichts zu versteuern?!? oder muss man sich hierbei auch an den mietspiegel halten? unser steuerberater hatte dies angesprochen, aber auf nachfrage soll dieses wohl nur bei wohnungen gelten?

RASchroeter :

Zu versteuernde Einkünfte würden dann in der Tat nicht vorliegen, wenn die Schuldzinsen der Miethöhe entsprechen und die Nebenkosten voll übernommen werden. Eine Anlage Vermietung und Verpachtung müßte in der Steuererklärung trotzdem angegeben werden.

RASchroeter :

Die Miethöhe sollte 66 % der ortsüblichen Miete nicht unterschreiten, um die gesamten Kosten steuermindernd ansetzen zu können.

RASchroeter :

Insoweit kommt es auch bei einem Haus auf den Mietspiegel, bzw. die ortsübliche Miete an.

RASchroeter :

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht