So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 2949
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

halloich bin Untermieter in einer 3er Wohngemeinschaft und

Beantwortete Frage:

hallo ich bin Untermieter in einer 3er Wohngemeinschaft und habe ein großes Problem: ende letzten monats rief mich der Hauptmieter an uns sagte mir das wir aus der Wohnung raus müssen und dazu hat der vermieter ihm wohl mündlich mehrere gründe genannt.der Hauptmieter sagte dann zu mir weil er eine neue Wohnung hat und zum 15.9. dort einziehen kann müssten wir auch aus der Wohnung raus sein.zimmlich bald danach "ich war schon fertig mit den nerven weil ich nicht wusste wohin" sagte er plötzlich das wird doch nichts er sucht sich nun etwas zum 1.10. dann müssten wir wie er auch raus sein.und nun höre ich vom 2ten Untermieter das unser Hauptmieter doch zum 15.10 raus will oder auch nicht. hinzu kommt noch das wir von den Vormietern eine küche geschenkt bekommen haben und der Hauptmieter ohne mich zu informieren(diese Information habe ich auch vom 2ten Untermieter) morgen jemand eingeladen hat sich die küche anzusehen der diese dann nach besichtigung evtl. kaufen wird und da diese Person die küche dringend braucht sie in den nächsten tagen abholen wird. ich habe weder die Kündigung vom Hauptmieter gesehen noch habe ich eine Kündigung von ihm bekommen,er ändert immer seine auszugsdaten und meint im recht damit zu sein das wir Untermieter dann wenn er auszieht auch raus sein müssen aus unseren zimmern und er verkauft einfach die küche ohne unsere Zustimmung und fragt sich nicht mal bei diesen Sachen...landen sie nun auf der strasse oder womit wir die Untermieter unser essen kocken oder ausbewahren. was kann ich gegen diese dinge tun?und kann ich dadurch irgendwie die miete mindern?

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geerhrte/r Ratsuchende/r,

 

selbstverständlich werden normalerweise solche Dinge einvernehmlich gelöst. Wenn das wie hier nicht der Fall ist, sollten Sie auf mündliche Kündigungen nicht reagieren und auf eine schriftliche warten, da erstere im Zweifel nur mit Zeugen nachweisbar ist. Die Kündigungsfrist wäre zu klären, wenn die schriftliche Kündigung vorliegt. Gehen Sie aber im Zweifel davon aus, dass der Vermieter recht frei ist und kein Kündigungsschutz des Wohnraummietrechts gilt (§ 549 II Nr. 2 BGB), worüber aber im Streitfall dann trefflich zu diskutieren wäre.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__549.html

 

Wenn der Hauptmieter allerdings die Wohnung abgibt, werden Sie auch auf der Straße stehen, wenn Sie es nicht auf einen teuren Räumungsrechtsstreit ankommen lassen wollen.

 

Insofern macht es Sinn, eine neue Wohnung zu suchen, keine Mietzahlungen mehr zu leisten, um hinterher nicht dem Geld (z.B. einer Kaution) hinterherzurennen. Abrechnen kann man dann immer noch, wenn alle ausgezogen sind.

 

Eine fehlende Koch- und Kühlmöglichkeit dürfte zumindest dazu ermächtigen, die Miete um ca. 20 % zu mindern. Dies kann hinterher im Streitfall angeführt werden.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.


Mit freundlichen Grüßen

hhvgoetz und weitere Experten für Miet- & WEG-Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.