So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 21863
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag,folgende Frage:Ich nehme als Betreuer ( Engel

Kundenfrage

Guten Tag, folgende Frage: Ich nehme als Betreuer ( Engel meiner Großmutter ) zum ersten Mal am Samstag eine Mietwohnung nach Auszug ab. Der Mieter sagte mir heute schon am Telefon, dass ich mich nicht über Schimmel im Bad wundern muss. Ich wollte Ihm zunächst dann nur die Schlüsselabgabe bestätigen. Abnahmeprotokoll kommt per Post, wollte ich schreiben. Ich will in Ruhe Bilder machen. Geht das? MFG xxx xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich muss ein Abnahmeprotokoll nach gemeinsamer Begehung der Wohnung auch von beiden Parteien - Mieter und Vermieter - auch gemeinschaftlich unterzeichnet werden, damit es Beweiswirkung entfalten kann.

Es wird daher nicht möglich sein, den Mieter das Abnahmeprotokoll nach der Begehung unterschreiben zu lassen und diesem mitzuteilen, dass Sie es ihm später zusenden, denn grundsätzlich hat auch der Mieter nach der Begehung einen Anspruch auf ein Exemplar des Abnahmeprotokolls.

Ich rate Ihnen daher folgendes Vorgehen an: Fertigen Sie nach der Begehung ein Abnahmeprotokoll an, welches Sie und der Mieter gemeinschaftlich unterzeichnen. In dem Abnahmeprotokoll - das Sie vorher schriftlich entwerfen können - nehmen Sie einen Passus auf, in welchem Sie erklären, dass Sie sich die Geltendmachung etwaiger Ansprüche aufgrund von nicht bei der Abnahme entdeckten Mängeln ausdrücklich vorbehalten.

Sollten Sie sodann anhand der gefertigten Fotos später feststellen, dass tatsächlich weitere Mängel vorliegen, so können Sie auf der Grundlage der Vorbehaltsklausel entsprechende Ansprüche gegen den Mieter durchsetzen.

Des Weiteren rate ich an, bei der Wohnungsbesichtigung einen unabhängigen dritten Zeugen hinzuzuziehen, der das Ergebnis der Begehung ebenfalls mit seiner Unterschrift unter das Protokoll bestätigen sollte.


Geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht