So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Morgen,bin Alleinstehend mit 2 Kindern (13+11). Bin

Kundenfrage

Guten Morgen, bin Alleinstehend mit 2 Kindern (13+11). Bin vor gut 3 Jahren eine Lebenspartnerschaft eingegangen und dieser Mann holte uns in sein Haus auf dem Lande. Es dauerte aber nicht sehr lange, die Partnerschaft ging in die Brüche, ich wohne aber immer noch mit beiden Kindern in seinem Haus. Nun will er mich seit einem Jahr raushaben, angeblich soll das Haus verkauft werden. Es ist somit ein Rechtsstreit anhängig, der Termin ist schon im August. Ich selbst habe keinen Anwalt, weil ich mir die Kosten nicht leisten kann. Einen schriftlichen Mietvertrag bin ich beim Einzug in das Haus nicht eingegangen. Die beiden Kinder gehen ins Gymnasium nur ein paar Kilometer entfernt. Es ist auch in der Nähe keine entsprechende Wohnung zu bekommen. Nun meine Frage: Wie sind meine Rechte in diesem Fall? Kann man mich mit den Kindern einfach so rausschmeissen? Oder kann ich noch evt 1 Jahr weiter dort wohnen bis ich evt eine neue Bleibe gefunden habe? Danke für eine Antwort. xxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Er kann Sie rausschmeißen - aber nicht einfach so.

Auch wenn es keinen schriftlichen Mietvertrag gibt, besteht ein Mietverhältnis.

Er muss Ihnen also kündigen und dann auf Räumung klagen, was er ja offenbar schon macht.

Über lange Sicht bleibt Ihnen nichts anderes übrig, also auszuziehen.

Aber mann kann noch Zeit gewinnen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo und danke für schnelle Antwort. Aber am Ende sagen Sie 'man kann noch Zeit gewinnen'. Wie ? Was empfehlen Sie mir zu machen, um Zeit zu gewinnen?


Danke

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Bis die Kündigungsschutzklage entschieden ist, vergeht viel Zeit.

Das meinte ich damit.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht