So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16548
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, , 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch, Vorsitzende des Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine 25 jährige Tochter hat

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine 25 jährige Tochter hat ab 01.03.2013 ein Haus in Ostfriesland gemietet,bezogen Ende Juni 2013 und in Absprache mit der Vermieterin gemalert /Holztüren und Holzwände
weiß gestrichen und den großen Garten gerodet/dort war seit ca. 1 Jahr nichts mehr
gemacht worden. Jetzt hat sie am 01.08.2013 die Kündigung/Rechtsanwalt wegen
Eigenbedarf zum 31.10.2013 bekommen. Nach dem großen Schock: welche Ansprüche
kann meine Tochter geltend machen?
Für Ihre Antwort wäre ich Ihnen dankbar
mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre mietrechtliche Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte


Zuerst einmal würde ich anraten, zu überprüfen, ob denn die Kündigung überhaupt rechtens ist.

Es muss genau dargelegt werden, wer genau die Wohnung benötigt und warum


Darf ich höflich fragen:



Wie ist denn der Wortlaut der Kündigung ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,


ich selbst habe den Text des Kündigungssschreiben nicht gelesen,


da meine Tochter 200 km entfernt wohnt.Angeblich wegen baulicher


Veränderungen. Ist alles per Mail , SMS und Bilder dokumentiert.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag


Bei einer sog. Kündigung wegen baulicher Verwertung muss bei Bestehen eines Mietverhältnisses eine anderweitige wirtschaftliche Verwertung der Mietsache nicht möglich sein.

Das ergibt sich aus § 573 II Nr 3 BGB


Ich würde empfehlen, sich ganz genau darlegen zu lassen, warum dies der Fall war und seit wann dies geplant ist.

Solche Maßnahmen beschließt man nicht von heute auf morgen, so dass es gut möglich ist, dass der Vermieter davon bereits bei Vertragsschluss gewusst hat.


Zumindest aber hätte er im Juni Ihrer Tochter Bescheid sagen können, um einen Einzug zu verhindern, der ja wiederum mit Aufwendungen verbunden ist.

Stattdessen hat er sie noch malern lassen.


ES sind daher die Pflichten aus dem Mietvertrag schuldhaft verletzt worden.


Ich sehe hier einen Anspruch auf Ersatz aller im Zusammenhang mit der Eingehung des Mietverhältnisses entstandenen Aufwendungen, nämlich Kosten für den Umzug und Ersatz der für die Schönheitsreparaturen aufgewendeten Kosten


Ob die Kündigung überhaupt wirksam ist steht ebenfalls nicht fest.




Ich würde dazu raten, sich zur Geltendmachung der Ansprüche an einen Anwalt vor Ort, in Ostfriesland zu wenden.


Der kann sich die Kündigung, die Mails etc genauer ansehen und Ihrer Tochter mit einem Schreiben an den Vermieter etc bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche helfen




Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Wenn noch Fragen bestehen bitte mit der Funktion


DEM EXPERTEN ANTWORTEN


stellen


Wenn ich helfen konnte freue ich mich über eine positive Bewertung


So werde ich bezahlt und so leisten Sie einen wertvollen Beirag dazu, unseren Service aufrechtzuerhalten


Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


kann ich Ihnen noch weiterhelfen?


Sehr gerne
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender.


Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht .

Haben Sie noch Fragen?

Ist etwas unklar geblieben?


Gerne
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,




bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht.



Ist noch etwas unklar geblieben ? Bitte fragen Sie nach so oft Sie möchten


Wenn ich aber Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um positive Bewertung
Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht