So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 22348
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Miet- & WEG-Recht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, mit bedauern habe ich gerade festgestellt, daß

Kundenfrage

Guten Abend, mit bedauern habe ich gerade festgestellt, daß ein von mir angemietetes Ladengeschäft, dass sich in einer Reihe von Mehrfamilienhäusern befindet eingerüstet wurde.Das Schaufenster und teile des Eingangs sind durch ein Gerüst verstellt.Eine Information von Seiten des Vermieters und deren Verwaltung habe ich nicht erhalten.ich bin sehr verärgert, da dies eine Einschränkung für meinen Geschäftsbetrieb darstellt. Welche Massnahmen sind aus meiner Sicht jetzt sinnvoll um Mietminderung oä Prozesse durchzusetzen? Grüße aus Hamburg. XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind berechtigt, von Ihrem Mietminderungsrecht auf der Grundlage des § 536 BGB Gebrauch zu machen.

Baumaßnahmen - wie hier die Einrüstung - können die mietvertraglich vereinbarte Eignung der Gewerberäume beeinträchtigen und stellen einen Mangel der Mietsache dar.

Bei einem Ladengeschäft - wie in Ihrem Fall - wird der vertragsgemäße Gebrauch zudem weitgehend durch den Außenkontakt mit der Kundschaft bestimmt. Die durch die Einrüstung nur noch sehr begrenzt gegebene Möglichkeit, Ihre Produkte/Ihr Sortiment in Ihrem Schaufenste zu präsentieren, fällt hier praktisch weg mit der Folge entsprechender Umsatzeinbußen.

Nach der Rechtsprechung berechtigt dies den gewerblichen Mieter zu einer Mietminderung von 15 % (Urteil des Kammergerichts Berlin,(AZ: 8 U 194/06).

Sie können daher für die gesamte der Dauer der Einrüstung Ihres Geschäftes die Miete um 15% mindern. Teilen Sie dies dem Vermieter unter Berufung auf die zitierte Rechtsprechung mit, und teilen Sie mit, dass Sie die Mietminderung solange aufrecht erhalten, wie die Einrüstung anhält.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt