So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Schönen guten abend...es geht um folgendes. .

Kundenfrage

Schönen guten abend... es geht um folgendes. .. ich habe meine wohnung zum 30.6.2013 gekündigt jedoch bekam ich die wohnung die ich bekommen sollte leider nicht... eine Kündigungsverlängerung haben sie nicht akzeptiert. .. jetzt meine frage... Darf mich der vermieter einfach von heut auf morgen aus der wohnung werfen? Über eine antwort wäre ich sehr dankbar xxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nein, dass ist nicht möglich.

Selbst wenn Sie den Mietvertrag selbst durch eine Kündigung beendet haben, kann Sie der Vermieter nicht selbst aus der Wohnung werfen.

Der Vermieter muss vielmehr will er Sie aus der Wohnung haben, vor dem Amtsgericht eine formelle Räumungsklage gegen Sie einreichen.

Die Räumungsklage muss Ihnen erst zugestellt werden, Sie haben dann einen Monat Zeit erst einmal auf diese Klage zu erwidern, und dann wird nach einigen weiteren Monaten eine mündliche Verhandlung erfolgen.

Sie dürfen in jedem Falle mit einer Verfahrensdauer von mindestens einem halben Jahr rechnen bis der Vermieter ein Räumungsurteil gegen Sie in der Hand hat.

Bis dahin haben Sie genügend Zeit sich eine andere Wohnung zu suchen.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt