So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Darf ein Vermieter ohne Erlaubnis des Mieters Fotos der gemieteten

Kundenfrage

Darf ein Vermieter ohne Erlaubnis des Mieters Fotos der gemieteten Räume machen und ins Internet stellen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Dies ist nicht zulässig.

Vermieter haben keinen Anspruch darauf, von der noch bewohnten Wohnung Fotos zu machen. Sie verstoßen damit gegen das Persönlichkeitsrecht des Mieters.

Hierzu gibt es auch eine Entscheidung des Landgericht Frankenthal (Aktenzeichen: 2 S 218/09).

In der gerichtlichen Entscheidung heißt es sinngemäß:

"Nicht zulässig sei es, Bilder der noch bewohnten Wohnung zu machen, um sie möglichen Mietinteressenten zur Verfügung zu stellen. Denn die Mieter hätten nicht kontrollieren können, wie vielen Interessenten diese gezeigt werden. Einen solchen Eingriff in ihre Privatsphäre müssen sie daher nicht hinnehmen."

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was kann ich dagegen tun, er hat es ja bereits getan.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sie haben Anspruch auf Unterlassung und Entfernung der Bilder aus dem Netz.

Sie sollten daher den Vermieter schriftlich auffordern, sofort die Bilder aus dem Netz zu nehmen und es zudem zu unterlassen, diese weiterhin zu verwenden.

Kommt der Vermieter dem nicht nach, haben Sie die Möglichkeit eine gerichtliche Eilverfügung gegen den Vermieter zu bewirken.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Handelt es sich bei dem unerlaubten Betreten der Mietsache um Hausfriedensbruch ?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja natürlich.

Dies können Sie zudem zur Anzeige bei der Polizei bringen.

Der Vermieter wird dann strafrechtlich zur Verantwortung gezogen.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, darf ich noch um eine abschließende positive Bewertung bitten. da erst hierdurch die ausgelobte Vergütung für mich als antwortenden Experten freigegeben wird.

Vielen Dank.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, darf ich noch um eine abschließende positive Bewertung bitten. da erst hierdurch die ausgelobte Vergütung für mich als antwortenden Experten freigegeben wird.

Vielen Dank.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern habe ich weitergeholfen.

Bitte nehmen Sie noch eine positive Bewertung vor.

Bitte beachten Sie, dass erst hierdurch der antwortende Experte eine Vergütung erhält und erst hierdurch Ihre bereits erbrachte Anzahlung freigeben wird.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht