So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 26377
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

wir hatte einenkellerbrand in der nacht von donnertag auf freitag

Kundenfrage

wir hatte einenkellerbrand in der nacht von donnertag auf freitag .meine ganze wohnung ist fast voller russ und rauch was der rauch nicht da die feuerwehr macht.meine vermieterin hat sich die ganze zeit nicht ein mal gemelde oder war vor ort .da ist jetzt frage da wir keine hausratversicherung haben .wer komm jetzt fuer den schaden auf .da es brandstiftung war laut kripo .da zu sagen ist das die hauseingangtuer seit moanten kaputt ist und der kellertuer auch schon aufgebrochen so das jeder in das haus koenne.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Wusste denn der Vermieter, dass die Haustüre defekt war?

Haben Sie ihn aufgefordert die Türe zu reparieren?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

unser vermiete wuess das die turen kaputt und wurde auch geforde diese zu repieren dabei muess sagen das vermiertein auch mal auf anrufe oder anschreiben sich bemerk bar macht.die tuer ist auch nach brand nicht wieder in ordung gebrach und auch die fenster zu keller die von der feuerwehr ein geschlagen woerden sind so das jeder mann immer zu tret zum haus undkeller hat


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Warum ich Sie gefragt habe hat folgenden Hintergrund:

Die Miete können Sie mindern ohne dass den Vermieter hier ein verschulden trifft. Sie müssen hier auch keine Frist abwarten sondern können sofort nach § 536 BGB die Miete mindern.

Schadensersatz für Ihr zerstörtes Eigentum muss der Vermieter nach § 280 BGB nur dann leisten, wenn ihn ein Verschulden trifft.

Ein Verschulden trifft hier den Vermieter, da er trotz Kenntnis (!) die defekte Haustüre nicht repariert hat.

Wäre er seiner Pflicht nach § 535 BGB die Mietsache instand zu halten nachgekommen und hätte die Haustüre repariert, dann wäre der Brandstifter nicht in das Haus gekommen und der Schaden wäre nicht entstanden.

Insoweit trifft den Vermieter ein Verschulden und er muss Ihnen den Schaden vollumfänglich ersetzen.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht