So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 1720
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wohne seit Januar 2001,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wohne seit Januar 2001, also mehr als 12 Jahre in einer 74 qm großen Dachwohnung. Jetzt habe ich die Wohnung am 30.05.2013 gekündigt, nach Auskunft im Internet mit einer 3-monatigen Kündigungsfrist, also zum 31.08.2013. Heute kam meine Vermieterin zu mir und erklärte, sie wäre beim Rechtsanwalt gewesen und dass ich bis Oktober 2013 Miete zahlen müsste, also eine längere Kündigungsfrist hätte. Da ich schon einen neuen Mietvertrag ab 01.08.2013 abgeschlossen, Möbel bestellt habe usw., ist das natürlich nicht gut für mich, da der neue Vermieter den Mietvertrag mit mir auch später abgeschlossen hätte, hätten wir das gewusst. Ich bitte Sie herzlich um Auskunft, wie lange meine Kündigungsfrist nun wirklich beträgt.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Da befindet sich Ihre Vermieterin im Irrtum, denn bei normalen Wohnraummietverhältnissen gibt es niemals eine längere Frist als drei Monate für den Mieter, egal, wie lange das Mietverhältnis besteht.

Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den Vermieter (nur für diesen) verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate.

Eine zum Nachteil des Mieters davon abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

Dieses steht in § 573c BGB. Darauf sollten Sie die Vermieterin hinweisen.

Falls Sie keine Nachfragen mehr haben, danke ich Ihnen für Ihre Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Falls Sie keine Nachfragen mehr haben, danke ich Ihnen für Ihre Bewertung.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.
Steht noch irgendetwas Ihrer Bewertung entgegen - haben Sie noch eine Nachfrage?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Miet- & WEG-Recht