So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Miet- & WEG-Recht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo,guten Morgen, meine Frage betrifft nochmals den selben

Kundenfrage

Hallo,guten Morgen,

meine Frage betrifft nochmals den selben Fall wie letzes Mal, falls Sie die Fragen einsehen können.
Ich habe seit März an einen jungen Mann vermietet, der nun zum dritten Mal die Miete nicht pünktlich gezahlt hat. Im April am 25.4.und im Mai ist noch kein Eingang auf meinem Konto zu sehen.
Er hat ebenfalls keinen Strom angemeldet.

Im HIntergrund zockt sein Vater ,weil er der Meinung ist die Miete sei zu hoch.
Doch es gab einen 100euro Mietnachlass wegen Bauarbeiten.

Kann ich ihm,der auch in meinem Zweifamilienhaus mächtig gegen mich Stimmung macht
kündigen?
Der Mietvertrag ist nach Einigung bis Sommer 2014 abgeschlossen.
Kann ich fristlos kündigen nach Par.543 ( Mietverzug) oder soll ich alle Streitigkeiten vermeiden und Eigenbedarf anmelden?
Wie lange ist die Kündigungsfrist,die ich einhalten muss?
Heute abend ist ein Treffen ,bei dem auch die andere Mietpartei dabei ist.
Ich möchte rdann reinen Tisch machen.

Mit freundlichen GRüßen
Weisser
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Miet- & WEG-Recht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RASchroeter : Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.Haben sowohl der Vater als auch der Sohn einen Mietvertrag mit Ihnen ueber zwei Wohnungen?Für ergaenzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu koennen.Viele Dank!
JACUSTOMER-46w8ncy0- : Was benötigen Sie denn noch an Informationen?
JACUSTOMER-46w8ncy0- : Nein, der Mieter wohnt zusammen mit einer weiteren jungen Frau in meiner 65qm Wohnung in Form einer WG.Ich wohne oben im 1.OG,die Mietwqohnung ist im EG.
JACUSTOMER-46w8ncy0- : Ich renoviere jedoch seit geraumer Zeit und nutze auch Strom im EG,...ist das ein GRund den Strom nicht anzumelden in der Hoffnung ich würde dann benzahlen?Meines erachtens muss STrom wie besprochen angemeldet werden und ich war immer bereit Anteile zu bezahlen.
RASchroeter : Vielen Dank für die Rückmeldung. Da die Junimiete nächste Woche fällig wird, sollten Sie die fristlose Kündigung aussperechen, wenn am 05. Juni weder die Mai noch die Juni miete eingegangen ist.
RASchroeter : Hinsichtlich der Stromnntzung informieren Sie den Versorger, dass ein neue Mieter Abnehmer ist und teilen den aktuellen Zaehlerstand mit. Sollte diese oder naechste Woche noch eine Mietzahlung erfolgen, sollten Sie das Mietverhaeltnis fristgemäß mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende kuendigen. Die unregelmaeßigen Mietzahlungen rechtfertigen jedenfalls eine ordentliche Kuendigung. Eine Einmischung des Vaters in das Mietverhaeltnis sollten Sie sich verbieten, da dieser nicht Vertragspartei ist.
JACUSTOMER-46w8ncy0- : Der STromanbieter hatte bereits ein Mahnschreiben geschickt.
JACUSTOMER-46w8ncy0- : Mein Probkem ist, dass ich keinen Rechtschutz habe.Sollte Widerspruch gegen die Kündigung eingelegt werden ,bin ich leider die Dumme.
JACUSTOMER-46w8ncy0- : Ist die Kündigung anfechtbar?
RASchroeter : Sie können die Kuendigung auch auf § 573 a Abs. 3 BGB stuetzen. Allerdings muessen Sie auch wie bei der Kuendigung aufgrund der schleppenden Zahlung eine Raeumungsklge erheben, wenn die Mieter nicht freiwillig die Wohnung raeumen. Im Falle einer Kuendigung nach § 573 a BGB muessen in der Kündigung darauf hinweisen, dass Sie die Kuendigung auf die erleichterte Möglichkeit gemäß § 573 a Abs. 3 BGB stützen.Ich denke aktuell ist es zielfuehrender, wenn Sie zunaechst den Strom ummelden, bzw. einen Zaehlerausbau veranlassen, damit der Mieter dann selbst für eine Stromversorgung sorgen muss.Weiterhin beantragen Sie einen Mahnbescheid ueber die rueckstaendige Miete. Die Kosten sind ueberschaubar, bedeutet aber ein Wahrschuss und verursacht dann bei dem Mieter zusaetzliche Kosten-
RASchroeter : Die Kuendigung ist seitens des Mieters nicht anfechtbar. Aber wenn der die Kuendigung nicht Folge leistet, muessen Sie Ihren Anspruch gerichtlich durchsetzen, was mit Kosten verbunden ist. Grundsaetzlich hat der Mieter diese Kosten zu tragen, wenn Sie mit der Raeumungsklage Erfolg haben. Nur wenn dieser finanziell dazu nicht in der Lage ist, bleiben die Kosten an Ihnen haengen.
RASchroeter : Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).Viele Grüße
JACUSTOMER-46w8ncy0- : Vielen Dank, ja sehr hilfreich!
RASchroeter : Gerne.
RASchroeter : Koennen Sie den Bewertungsvorgang nochmal wiederholen. Dies hat eben nicht funktioniert.
RASchroeter : Vielen Dank und viel Erfolg.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.